Corona-Ampel auf Fuerteventura bleibt eine weitere Woche auf rot

Kanaren-Corona-Ampel

In seiner Sitzung wöchentlichen Sitzung vom 09.09.2021 hat der Regierungsrat der kanarischen Regierung die Corona-Warnstufen bzw. die Ampelphasen der kanarischen Corona-Ampel neu festgelegt.

Fuerteventura verbleibt danach mindestens eine weitere Woche in Warnstufe 3 („rote“ Corona-Ampel).

Auf Teneriffa gilt genau wie auf Fuerteventura ebenfalls weiterhin Warnstufe 3.

Für Gran Canaria schaltet die Ampel von Warnstufe 3 auf Warnstufe 2 (gelb).

Auf Lanzarote, La Palma, La Gomera und El Hierro steht die Corona-Ampel auf grün.

Die Maßnahmen, die mit der „roten Corona-Ampel“ auf Fuerteventura verbunden sind, könnt Ihr auf unserer Sonderseite nachlesen.

Mit dem Inkrafttreten des neuen kanarischen Corona-Maßnahmengesetz am 06.09.2021 hat sich dieser Maßnahmenkatalog leicht verändert. Die meisten Maßnahmen, die für Fuerteventura-Urlauber relevant sein könnten, wurden etwas entschärft.

Die Entscheidung der kanarischen Regierung über die Ampelphasen für die einzelnen Inseln basiert auf dem täglichen Coronabericht der kanarischen Gesundheitsbehörde vom 08.09.2021. Dieser wiederum betrachtet die Daten vom 07.09.2021.

Die Entscheidung berücksichtigt als Kriterien die 14-Tage- und die 7-Tage-Inzidenz der Gesamtbevölkerung sowie die entsprechenden Inzidenzen der Bevölkerungsgruppe der über 65-Jährigen. Außerdem betrachtet sie die Positivenrate, die Nachverfolgbarkeit, die Belegung der „normalen“Krankenhausbetten und der Intensivbetten mit Covid-19-Patienten.

Laut Bericht vom 08.09.2021 lag die 7-Tage-Inzidenz der Gesamtbevölkerung auf Fuerteventura bei 75,17. Bei den über 65-Jährigen lag der Wert bei 7,95.

Damit ist Fuerteventura weiterhin die Kanarische Insel mit der höchsten 7-Tage-Inzidenz. Der kanarische Durchschnitt liegt bei knapp unter 40. Auch bei der Nachverfolgbarkeit und der Positivenrate ist Fuerteventura zurzeit im kanarischen Vergleich Schlusslicht aller Inseln.

Die Nachverfolgbarkeit auf Fuerteventura lag bei 48,89%, die Nachverfolgbarkeit bei 7,38%.

Auf Fuerteventura nur noch ein Patient mit Covid-19 im Krankenhaus

Auf Fuerteventura befindet sich zurzeit nur noch ein Patient mit Covid-19 im Krankenhaus, wo er auf der Intensivstation beatmet wird. Allerdings ist die Zahl der Intensivpatienten zuletzt durch einen weitere Todesfall und nicht etwa durch Genesung gesunken. Der Tod eines 65-Jährigen ließ die Zahl der offiziellen Corona-Toten auf Fuerteventura auf 17 ansteigen.

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/

1 Kommentar

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten