Fuerteventuras Inselregierung hält Verbleiben in roter Ampelphase für nicht gerechtfertigt

Calbido-kritisiert-rote-Ampelphase

In einer Pressemitteilung vom 11. September 2021 hat das Cabildo de Fuerteventura (Inselregierung) die Entscheidung der kanarischen Regierung heftig kritisiert, Fuerteventura in Corona-Warnstufe 3 (rote Corona-Ampel) zu belassen.

Das Cabildo bezeichnete die Entscheidung der kanarischen Regierung als inkohärent und ungerechtfertigt, nachdem die aktuellen Corona-Daten eine Herabstufung der Coronawarnstufe unterstützt und somit auch eine Erleichterung für den Tourismussektor erlaubt hätten, der für einen großen Teil der Majoreros (Einwohner von Fuerteventura) die wirtschaftliche Lebensgrundlage darstellt.

Das Cabildo de Fuerteventura habe die kanarischen Regierung jederzeit dabei unterstützt, die Zahl der Ansteckungen zu reduzieren und den Anteil der geimpften Bevölkerung zu steigern.

Die Inselregierung habe intensive Aufklärungskampagnen durchgeführt, um das Bewusstsein der Bevölkerung für die Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen und die Wichtigkeit der Impfung zu stärken.

All diese Anstrengungen seitens des Cabildos hätten einen unbezweifelbaren Erfolg gebracht, sowohl in Bezug auf die Reduzierung der Neuinfektionen, als auch im Hinblick auf den Anteil der geimpften Bevölkerung, der mittlerweile bei rund 74% liegt.

Außerdem habe man in Zusammenarbeit mit den sechs Gemeinden der Insel die Maßnahmen zur Überwachung der Einhaltung der Corona Maßnahmen verstärkt und so die Einheit alle Institutionen auf Fuerteventura im Kampf gegen die Pandemie bewiesen.

Fuerteventura braucht wirtschaftliche Erholung

Man dürfe nicht vergessen, dass Fuerteventura die Insel ist, deren Wirtschaft am stärksten von der Pandemie getroffen wurde und die die höchste Zahl an Arbeitslosen und von Kurzarbeit betroffenen Menschen  des gesamten Archipels aufweist.

Außerdem sei eine unverhältnismäßig große Zahl von Geschäftsschließungen zu bedauern und die Zahl der Familien, die mit ihrem Einkommen nicht einmal mehr das Lebensnotwendige decken können, sei in die Höhe geschossen.

Bei Betrachtung der Daten sei ein Rückgang beeilen Indikatoren zu beobachten, besonders bei dem Druck auf das Krankenhaus.

Am 16.Juli 2021, als Fuerteventura in Warnstufe 3 überging, gab es auf Fuerteventura noch 277 aktive Fälle, davon 4 im Krankenhaus und davon wiederum einer auf der Intensivstation.

Aktuell haben wir auf Fuerteventura 112 aktive Fälle und keine Covid-Patienten im Krankenhaus oder auf der Intensivstation.

Die Zahl der aktiven Fälle ist von 323 am 3. August auf gerade einmal rund 100 Fälle gesunken, weshalb ihr glauben, dass wir uns in einer Gesundheitssituation befinden, die ausreichend sicher ist, um die Warnstufe und die damit verbundenen Restriktionen zu lockern, um so die wirtschaftliche Erholung der Insel zu erleichtern, erklärt der Präsident der Inselregierung, Sergio Lloret.

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/

17 Kommentare

  1. Hallo Fuerte-Freunde,
    Nach 2 Jahren Zwangsaufenthalt 😒in Deutschland und großer Sehnsucht nach Fuerte, kommen wir am 02.12. für 6 Wochen nach Morro / Jandia. Als geimpfte und mit den AHA Regeln sehe Ich den Aufenthalt ohne Sorge entgegen und freue mich auf Sonne, Meer und leckeres Essen im Stetson. Wenn alle ein bisschen aufpassen kann man bedenkenlos Urlaub auf Fuerte genießen 🌴🌞

  2. Da stellt man sich aber schon die Frage, woran es liegt, daß die Inzidenz auf allen anderen Inseln stagniert während sie auf Fuerteventura weiterhin steigt (aktuell von 66 auf 85).
    Teneriffa und Grand Canaria liegen heute deutlich unter 40, hatten in jüngerer Vergangenheit aber deutlich höhere Zahlen als Fuerte, haben dies demnach aber im Gegensatz zu Fuerte in den Griff bekommen.
    Weshalb jammert die Cabildo jetzt ?? weil sie versagt hat und dies jetzt nicht einsehen möchte ??

  3. Hallo an das Zeitungsteam!
    Am Samstag kamen wir nach einem Jahr erzwungener Inselabstinenz wieder hier an. Wir trauten am Flughafen unseren Augen und Ohren kaum!
    Massen an Urlaubern, die auf die Gesundheitskontrolle warteten. Und alle paar Minuten die Durchsage, man solle sich an die vorgeschriebenen Abstaende halten. Das war auf Grund der Massen gar nicht moeglich! Vielleicht solltet ihr euch das mal selber ansehen. Das gleiche erlebten wir vor unserem Abflug in Frankfurt.

  4. Wir wollen so gerne nach Fuerte. Seit über 35 Jahren ist Fuerte mein zweites zu Hause. Aber wegen der rauen Zahlen an Impfdurchbrüchen zögern wir leider immer noch. Bitte Alle Testen. Dann ist die Luft rein. Und wir buchen sofort. Ich habe grosses Heimweh…..

    • Fliegen sie doch einfach hin. Wie lange wollen Sie noch warten? Die Pandemie ist vielleicht nie vorbei, oder es kommt eine Neue. Wir müssen damit leben. Ich war wegen der Pandemie auch zwei Jahre nicht verreist, aber nun, wo ich doppelt geimpft bin, lasse ich mir das nicht mehr nehmen. Bin am Dienstag zurückgekommen, war 14 Tage auf Fuerte und es war einfach nur herrlich. Der ganze Tag spielt sich sowieso im Freien ab und geht man in einen Laden, tragen alle Masken. Auch im Hotel werden alle Regeln eingehalten. Wir sind doppelt geimpft und hatten keine Probleme, sind gesund wieder zuhause angekommen und planen schon unsere nächste Reise. Ich sehe keinen Grund mehr, darauf zu verzichten.

      • Weil Sie doppelt geimpft sind, müssen Sie das auch gleich doppelt betonen??
        Wissen Sie eigentlich, dass Fuerteventura für Leute die dreifach nicht geimpft sind, genauso so schön ist? Und ich hab keine zwei Jahre darauf verzichtet, sondern konnte es bereits mehrfach dreifach ungeimpft genießen. Und es war herrlich, OBWOHL alle Leute in den Geschäften Masken trugen… DESWEGEN fahre ich nämlich nicht hin …
        Was viele hier gar nicht wissen – es gibt auch außerhalb Jandia und Costa Calma noch etwas zu entdecken….DAHINTER fängt die Insel nämlich erst an ! Aber Vorsicht, man trifft auf viele maskenlose Ungeimpfte…
        Und ich plane nach wie vor, weiterhin Reisen, hatte nie aufgehört und habe zu keinem Zeitpunkt einen Grund gesehen, darauf zu verzichten…

        Wann eigentlich beginnen die Leute über das nachzudenken, was hier passiert..?

  5. Ich bin jetzt auf Fuerteventura-Caleta de Fuste, es ist so wunderbar wieder hier zu sein, ich genieße es jede Minute. Aber am Samstag muss ich für die Rückreise ein Corona Schnell Test machen lassen- weiß jemand wo man das Problemlos machen kann ?, der Dr. Bludau ist in der Nähe von mir, aber Samstag ist bei ihm geschlossen. Für Eueren Rat bin ich sehr dankbar, wer hat am Samstag auf Fuste Corona Test schon gemacht ?

  6. Genau zumal sich sehr viele ohne Maske im Freien bewegen, ich auch. Bin seid Montag auf der Insel und denke die Vorschriften im Essenbereich gut sind. Im Freien mit Maske 😡

  7. Das wäre ja wirklich wunderbar, wenn Fuerte zur gelben Ampel zurückkehren würde, denn wir reisen am 19.09.2021 für 2 Wochen an. Wir hoffen auch für den Tourismus auf Fuerte, dass das klappt und wieder mehr Gäste diese wunderbare Insel besuchen.

  8. Hallo! Hier nun mein Vorschlag an die Inselregierung: ab sofort gilt die 2G Regel für alle die auf die Insel kommen wollen. Entweder geimpft zweimal oder genesen. Zusätzlich musste ins Druck hochgehalten werden : Jeder der Sozialleistungen bekommt, muss sich impfen lassen, sonst gibt es kein Geld mehr. Dann ist der Spuk in drei Wochen vorbei und Fuerteventura ist wieder grün.

  9. Hallo!
    Hausaufgaben nicht gemacht: 6 setzen!
    Wenn ich dieses Gejammere der Inselregierung lese, ärgert mich das total. Wieviele Monate hühnern die Verantwortlichen schon mit Corona rum? 18, 20, 24… Aber das Wichtigste: eine coronafreie Insel zu schaffen, ist eben nicht gelungen. Ganz im Gegenteil: rot rot rot. Und dabei hätte man alle Möglichkeiten am Flughafen und an den Fährhäfen zur Kontrolle. Was hat es genützt? Nichts! Und nun ist das Gejammer weiterhin groß. Nichts dazu gelernt. Hausaufgaben nicht gemacht: 6 setzen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten