Extrem-Sport auf Fuerteventura: 60 Ultra-Triathlons in 60 Tagen

Ultra-Triathlon-Fuerteventura

Schon seit Jahren trainiert Rait Ratasepp (Jahrgang 1983), Extrem-Ausdauersportler aus Estland, immer wieder auf Fuerteventura. Bereits im Herbst 2018 absolvierte er einen Double Deca Ultra-Triathlon auf Fuerteventura, also 20 Triathlons an 20 aufeinanderfolgenden Tagen. Ein einzelner Triathlon über die Iron-Man-Distanz umfasst 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und einen vollen Marathonlauf von 42,195 Kilometern.

Im Herbst 2019 verdoppelte er die Herausforderung auf einen „Quadruple Deca Ultratriathlon“, ebenfalls auf Fuerteventura.

In einem Interview mit der IUTA (International Ultra-Triathlon Association) aus dem Jahr 2019 erklärte er, warum es ihn für sein Training und seine Challenges immer wieder nach Fuerteventura zieht: „…Warum Fuerteventura? Meiner Ansicht nach gehören die Bedingungen dort zu den schwierigsten. Warmes Wetter, starker Wind und eine harte Landschaft. Als Beispiel, während meines 20-fachen Ultra-Triathlons im letzten Jahr musste ich jeden Tag 2.280 Höhenmeter mit dem Fahrrad und 434 beim Marathonlauf überwinden. Das heißeste Wetter beim Start des Laufes waren 37 Grad und das „kälteste“ 28 Grad. …“

Neue Herausforderung auf Fuerteventura

Rait Ratasepp sagt über sich selbst: „…Ich muss mich vorwärts bewegen, um zu sehen, wie weit ich meinen körperlichen und mentalen Zustand puschen kann. … Ich mache das alles, um die mächtigen Emotionen zu erleben, die kommen, wenn ich eine neue Herausforderung geschafft habe. Wenn ich dasselbe wiederhole, finde ich es schwierig, solche mächtigen Emotionen zu erleben, wie wenn ich neue Herausforderungen bewältige.

Mit 60-Ultratriathlons, die Rait Ratasepp in 60 Tage auf Fuerteventura absolvieren will, hat er sich tatsächlich etwas nahezu Übermenschliches vorgenommen.

Insgesamt 228 Kilometer Schwimmen, 10.815 Kilometer Radfahren und 2.531,7 Kilometer Laufen liegen vor ihm.

Die Challenge startete bereits am 05.10.2021 und endet, wenn alles wie geplant läuft, am 03.12.2021.

Doch Ankommen und Durchhalten ist für den Extremsportler nicht alles. Er hat sich weitere Ziele gesetzt. So will er jeden einzelnen Triathlon in weniger als 12 Stunden absolvieren. Insgesamt will er weniger als 660 Stunden unterwegs sein. Das heißt, dass er eine durchschnittliche Zeit von 11 Stunden pro Triathlon unterschreiten will.

Bei seinen 40 Triathlons in 2019 lag seine Durchschnittszeit bei 11h06min.

Das Schwimmen absolviert der Sportler im olympischen Pool im Playitas Resort in Las Playitas. Dort startet bzw. endet auch auch jeweils das Radfahren bzw. das Laufen.

Das Playitas Resort bietet umfangreiche Sport- und Trainingseinrichtungen auf professionellem Niveau und wird daher von Amateur- und Profisportlern regelmäßig als Trainingsstützpunkt genutzt.

Das Sporthotel war Ende September 2021 zum 4. Mal Basis für den Half-Marathon des Sables, und diente rund 800 Sportlern sowie deren Begleitpersonen als Unterkunft und Ort zur Entspannung nach dem Wettkampf.

Das Playitas Resort ist ein perfekter Ort, um Sport und mobiles Arbeiten zu verbinden.
Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten