Fuerteventura im TV: Update zum Hilfsprojekt von Dr. Karola Simoni

Caja_GT_web

Am Samstag, den 16.10.2021 um 19.05h (18.05h kanarischer Zeit) wird auf RTL in der Sendung „Life – Menschen Momente Geschichten“ ein Beitrag über Fuerteventura gesendet. Genauer gesagt geht es um die Caja de la pequeña Silvia.

Das Hilfsprojekt, das Dr. Karola Simoni seinerzeit auf Fuerteventura gegründet hat, war für lange Zeit in der Pandemie der einzige Lichtblick für Familien, die einfach kein Geld hatten, um für ihre Kinder ausreichend Essen auf den Tisch zu bringen. Die staatlichen Hilfen ließen häufig so lange auf sich warten, dass die Rücklagen vieler Familien, die sich plötzlich mit Arbeitslosigkeit konfrontiert sahen, schnell aufgebraucht waren.

Auch wenn die Situation auf Fuerteventura sich langsam entspannt, gibt es weiterhin viele Familien, die sich ein Leben wie vor der Pandemie nicht leisten können. Unvorhersehbare Ausgaben wie eine neue Brille für ein Kind werden zu einem unüberwindbaren Problem.

Die Caja hilft weiter

Auch wenn sich die Situation für die meisten Familien entspannt hat, gibt es noch immer diejenigen, die weiterhin in Kurzarbeit sind, oder aber gar keinen Job haben. Hier hilft die Caja de la pequeña Silvia weiter. Helfer gehen mit den Familien im Supermarkt einkaufen, damit ausreichend Essen auf den Tisch kommen kann.

Zum Schulbeginn konnten sich viele Eltern auf Fuerteventura die teuren Schulmaterialien für ihre Kinder nicht leisten. Auch hier sprang und springt die Caja ein. Sachspenden, die gezielt an die bedürftigen Familien beziehungsweise deren Kinder gehen sind keine Seltenheit.

Update zur letzten Sendung

Im März 2021 gab es die letzte Sendung von „Life“ mit einem Bericht über die Caja. Dort wurden einige Familien begleitet. Über diese Familien gibt es jetzt am Samstag ein Update. Natürlich erfahrt Ihr auch, wie die Helfer der Caja de la pequeña Silvia weiterhin großartige Arbeit leisten.

Sendetermin: Samstag, 16.10.2021, 19.05 Uhr (18.05Uhr kanarischer Zeit) auf RTL

Aus einer Trinkgeldkasse geboren

Dr. Karola Simoni ist deutsche Kinderärztin und hat bereits seit vielen Jahren eine Praxis an der Costa Calma. Aus einer Pappschachtel für Trinkgeld auf dem Praxisschreibtisch wurde durch eine erste größere Spende die „Arme Kinder Kasse Fuerteventura“. Ein Praxismitglied hatte beim Surfen einem Mann das Leben gerettet und dieser wollte sich erkenntlich zeigen.

Mit diesem Geld und weiteren, folgenden Spenden von dankbaren Patienten wurden für Kinder von Alleinerziehenden Fußballschuhe gekauft, die ansonsten nicht im Budget gewesen wären. Aber auch für z.B. die teure Spezialnahrung, die die einzige war, die ein Baby vertrug oder andere notwendige Dinge für Kinder aus finanzschwachen Familien wurde die Arme-Kinder-Kasse genutzt. Die Pappschachtel wurde immer größer und letztlich gründete Dr. Karola Simoni die Stiftung „La Caja de la pequeña Silvia“, eine gemeinnützige Nonprofit-Organisation.

Und dann kam die Pandemie

Und mit der Pandemie wurden die Sorgen der Menschen auf Fuerteventura riesig. Lockdown, keine Touristen auf der Insel. Alle Hotel geschlossen. Viele waren plötzlich arbeitslos, nicht alle hatten das Glück „nur“ in Kurzarbeit geschickt zu werden. Staatliche Hilfen? Kamen spät oder gar nicht.

Die Caja wurde quasi über Nacht der einzige Lichtblick, selbst für Familien, die vorher nicht jeden Cent 2x umdrehen mussten.

Und die Caja half. Natürlich auch mit Hilfe ihrer Spender. Viele Menschen, die durch wiederholte Urlaube auf der Insel mit dieser tief verbunden sind, fragten, wie sie den Menschen auf ihrer Lieblingsinsel helfen können. Auch bei der Fuerteventura Zeitung landeten solche Anfragen. Da wir die Personen, die hinter der Caja stehen persönlich kennen, haben wir diese Anfragen immer an die Caja verwiesen. Schließlich arbeiten dort nur Freiwillige, die für ihre Arbeit keinerlei Vergütung erhalten. Nur so kann das Geld auch direkt dort ankommen, wo es gebraucht wird, ohne in einem riesigen Verwaltungsapparat zu verpuffen.

Wie Sie helfen können

Auch weiterhin gibt es auf Fuerteventura Menschen, die Hilfe brauchen. Jede noch so kleine Spende wird hier mit Freuden entgegengenommen und an hilfsbedürftige Menschen verteilt.

Überweisung:

IBAN: ES75 0049 6004 1527 1603 3325
BIC: BSCHESMMXXX
Bank: Banco Santander

Kontonhaber: Karola Simoni. Spendenstichwort: COVID19

Noch einfacher und schneller geht es per PayPal: [email protected]

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/

4 Kommentare

  1. Hallo zusammen
    Tolles Projekt, tolle Arbeit!
    Fundes es einfach klasse…….
    Ich bin zur Zeit noch auf Fuerteventura; jedes Jahr 2x.
    Kann man bei Dr. Simoni auch Spenden wie Kleidung abgeben?!
    Oder wird so etwas nicht benötigt?
    Würde gerne Anziehsachen meiner Jungs spenden wollen!
    LG

    • Hallo Melina, setzt Dich am Besten einfach direkt mit der Caja in Verbindung, dann kann man Dir sagen, wie das organisiert werden kann.
      Kontaktmöglichkeiten sind oben im Artikel angegeben!

  2. Hallo Thomas, Hallo FZ,
    ohne Euren Artikel hätte ich diese Sendung nicht gesehen. (Nicht nur) dafür ein großes Lob.
    Das ist für mich der Anlass, Eure Kaffeekasse aufzufüllen! Ich hoffe, es folgen möglichst viele der FZ-Leser. Grüße aus dem nasskalten Hamburg!

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten