Zahl der Urlauber auf Fuerteventura wie vor Corona

Fuerteventura-Urlauberzahlen-Jan-Feb-2022

Die gute Nachricht zuerst: Die Zahl der Urlauber auf Fuerteventura lag im Februar 2022 in etwa genauso hoch im im Februar 2019.

Dies zeigen die jüngsten Konjunkturzahlen, die die kanarische Agentur für Tourismuspromotion „Promotur“ am 08. April auf ihrer Webseite veröffentlicht hat.

Im Februar 2022 kamen insgesamt 139.956 Urlauber (+0,1%) nach Fuerteventura, davon 132.047 (+0,2%) aus dem Ausland und 7.909 (-2,6%) aus anderen Regionen Spaniens.

Damit konnte Fuerteventura als einzige Insel des kanarischen Archipels im Februar ein -wenn auch minimales – Plus bei den Urlauberzahlen verzeichnen. Insgesamt haben die Kanaren nämlich im Februar 2022 über 203.000 Urlauber gegenüber dem Februar 2019 eingebüßt, ein sattes Minus von immerhin 15,7%. Auf Gran Canaria ging es sogar um 26,3% nach unten.

Auch im Februar 2022 waren die Deutschen mit 39.706 Urlaubern die größte Urlaubergruppe auf Fuerteventura. Im Gegensatz zu den meisten anderen Herkunftsländern ist die Zahl der Deutschen im Februar 2022 um 9,9% gegenüber Februar 2019 gesunken.

Damit ist der Vorsprung der Deutschen gegenüber den Urlaubern aus dem Vereinigten Königreich (38.035 / -4,7%) nur noch hauchdünn.

Die drittgrößte Urlaubergruppe waren die Franzosen (15.392/ +82,1%).

Die weniger gute Nachricht: betrachtet man die ersten beiden Monate des Jahres 2022, so ist die Zahl der Urlauber auf Fuerteventura gegenüber dem Vergleichszeitraum 2019 um 17,1% gesunken. Die Zahl der ausländischen Urlauber lag um 18,0%, der der spanischen Urlauber um 1,4% unter den Referenzwerten.

Auf den Kanaren insgesamt ist die Zahl der Urlauber in den ersten beiden Monaten 2022 um 24,9% gesunken. Mit einem Minus von 15,5% war nur Teneriffa „besser“ als Fuerteventura.

Urlauberzahlen sind nur eine Seite der Medaille

Die Urlauberzahlen wären nur dann ein brauchbarer Konjunkturindikator für die Tourismusbranche, wenn andere Parameter unverändert blieben. Doch dies ist einer einer so wechselhaften Zeit nicht der Fall.

Neben der reinen Anzahl der Urlauber ist natürlich deren mittlere Aufenthaltsdauer und die Höhe der durchschnittlichen Ausgaben von großer Bedeutung. Diese haben einen großen Einfluss auf die Auslastung der Unterkünfte und der dort generierten Umsätze.

Die Auslastung der Hotels und Apartments lag im Februar 2022 bei 61,8%. Dies ist ein Rückgang von 5,45 Punkten gegenüber Februar 2019. Die Zimmerpreise sind indes um 7,7% gestiegen, was die durchschnittlichen Einnahmen pro Zimmer nur um 1% schrumpfen ließ.

Die Gesamteinnahmen der Unterkünfte sind in den ersten beiden Monaten 2022, aufgrund des fatalen Januars, um 20,9% gegenüber 2019 gefallen.

Schon im vierten Quartal 2021 war die durchschnittliche Aufenthaltsdauer der Urlauber auf Fuerteventura von 9,2 auf 9,0 Tage gesunken. Die durchschnittlichen Ausgaben pro Person und Tag hatten um 12,7% zugelegt.

Die Daten könnt Ihr auf der Webseite von Promotur nachlesen.

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

410da43f965c4bb58e7c607e3d68d122
https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/ banner 300x250 Bestimme den Lohn

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten