Fuerteventura: Festnahme nach Diebstahl von 272kg Kupfer aus Trafo bei Caleta de Fuste

Kupfer_Altmetall_web

Vielerorts haben die Einwohner auf Fuerteventura schon mit genügend Problemen bei der Wasserversorgung zu kämpfen. Ende April 2022 sorgte ein dreister Kupferdiebstahl nicht nur für einen Sachschaden von über 20.000€ sondern hätte zu allem Überfluss auch zum Ausfall einer Meerwasserentsalzungsanlage in Caleta de Fuste führen können.

Am 22. April 2022 ging bei der Guardia Civil in Puerto del Rosario eine Strafanzeige ein. Diese meldete den Diebstahl einer Kupferspule aus einem Trafo in Caleta de Fuste. Der Geschädigte schilderte, dass Unbekannte die Tür des Trafohäuschens aufgebrochen und den Hilfstrafo zerlegt hatten, der für die Stromversorgung der Meerwasserentsalzungsanlage zuständig ist, die einen Teil der Ortschaft Caleta de Fuste versorgt.

Die Kupferspule bestand aus rund 272 Kilogramm des wertvollen Materials. Der Geschädigte bezifferte den Gesamtschaden, der durch den Einbruch und die Zerstörung des Trafos entstanden ist, auf rund 20.000 Euro. Der reine Materialwert des erbeuteten Kupfers liegt bei einem ungefähren Kupferpreis von 8,20€ pro Kilo dagegen bei gerade einmal rund 2.230€.

Neben dem Sachschaden betonte die Guardia Civil in einer Pressemitteilung auch noch die Gefährdung von Bürgern, weil die mutmaßlichen Täter die Elektroionstallation bei ihrer Flucht offen stehen ließen, sodass diese für jedermann und somit z.B. auch für Kinder frei zugänglich war.

Ermittlungen bei Schrottankäufern führten zu den mutmaßlichen Tätern

Die Guardia Civil begann ihre Ermittlungen mit Nachforschungen bei Schrotthändlern und Wertstoffaufkäufern. Dabei stellt sich heraus, dass bei einem Händler auf Fuerteventura auffällig mehr Kupfer verkauft wurde. Dank der Beratung durch einen Maschinenbauingenieur konnten die Beamten bestätigen, dass das verkaufte Material dieselben Eigenschaften hatte wie das in Caleta gestohlene.

Mit dieser Spur gelang es den Ermittlern, die Verkäufer des Kupfer zu identifizieren und auch nachzuweisen, dass das Material aus dem Einbruch stammte.

Die beiden Tatverdächtigen, zwei Männer im Alter von 32 bzw. 40 Jahren, waren bereits wegen anderer Eigentumsdelikte polizeibekannt.

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

29be518337b344daab748f74eef1095c
https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/ banner 300x250 Bestimme den Lohn

1 Kommentar

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten