Reiseveranstalter Trendtours setzt auf Best-Ager-Reisen nach Fuerteventura

Best-Ager-Strand-Fuerteventura

Der Reiseveranstalter Trendtours Touristik hat für die anstehende Wintersaison 2022/23 insgesamt 21 Hotels auf Fuerteventura in seinen Reisekatalog aufgenommen. Trendtours definiert sich als Direkt-Reiseveranstalter, der sich auf Gruppen- und Wellnessreisen für „Best-Ager“ spezialisiert hat.

Auf der Webseite des Veranstalters sind die Reisen nach Fuerteventura unter dem Menüpunkt „Sonnenhits“ zu finden.

Buchbar sind Hotels in El Cotillo, Corralejo, Caleta de Fuste, Costa Calma und Jandia bzw. Morro Jable, darunter unter anderem Hotels der Ketten SBH (Sunrise Beach Hotels) und Labranda.

Trendtours setzt auf Kanaren

Fuerteventura ist nicht der einzige kanarische „Sonnenhit“ im Trendtours-Katalog. Auch auf Gran Canaria und Teneriffa hat der Veranstalter 33 bzw. 22 Unterkünfte im Programm.

Damit stellen die Kanaren für Trendtours eine wichtige Ergänzung zu den 28 Hotels in Hurghada, 26 in der Türkischen Riviera, 21 auf Mallorca und 15 auf Madeira dar.

Kanaren wollen Generation 55+ gezielt umwerben

Die Agentur für Tourismuswerbung der Kanaren (Promotur) hat Anfang 2022 angekündigt, die Zielgruppe der über 55-Jährigen mit einer eigenen Marketing-Strategie gezielt anzusprechen. Daher passt das Angebot des deutschen Veranstalters Trendtours auch recht gut ins Konzept der kanarischen Marketing-Strategen.

Allerdings möchte natürlich kein Marketer seine Zielgruppe als „alt“ oder „Senioren“ bezeichnen. Genauso wenig will Promotur Fuerteventura bzw. die anderen Kanareninseln als „Senioreninseln“ positionieren.

Daher sollen die Marketing-Aktivitäten auch nicht auf das Alter der Zielgruppe ausgerichtet sein, sondern an deren Bedürfnissen und Ansprüchen an ihr Reiseziel.

Um die Zielgruppe nicht als „Senioren“ zu bezeichnen, wählte Promotur stattdessen den Begriff „turista silver“ bzw. „turismo silver plus“.

Deutsche Marketer würden diese Zielgruppe wohl als „Generation Silberhaar“ bezeichnen, was schon bei unseren Beitrag über die Marketingstrategie von Promotur aus dem Januar 2022 zu Kritik unter unseren Leser geführt hat.

Laut Promotur zeichnet sich die Generation Silberhaar unter anderem durch eine deutlich längere Aufenthaltsdauer und deutlich höhere Ausgaben pro Aufenthalt aus.

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

dad01a092f914d8abf8ca0ea85744272
https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/ banner 300x250 Bestimme den Lohn

15 Kommentare

  1. Es reist nach Fuerteventura, wer dorthin reisen will. Was dort passiert oder nicht, liegt an den Reisenden bzw. an den Behörden, was sie eben zulassen und was nicht. Dabei sollte die Natur und die Nachhaltigkeit im Vordergrund stehen. Schlechte Beispiele gibt es schon genug !

  2. Auch ich finde das gut, möchte nochmal nach Fuerte, habe eine Freundin seit über 30 Jahren dort und hoffe dass ich sie nochmal besuchen kann.

  3. Also ich bin den Regenbogentrend und Newfrenchpower sowas von Satt und freue mich über den neuen Ansatz. Daumen rauf, das ist der richtige Weg.

  4. Schön, dass sich die Promotour so langsam darüber klar wird, wohin sie will bzw. wer eine ihre Zielgruppen sein soll.
    Letztlich ist diese Zielgruppe auf FV ja schon stark vertreten, sie soll halt nur noch mehr wachsen, so verstehe ich diesen Ansatz jetzt. Das hat den Vorteil, dass keine neue Klientel mühsam erschlossen werden muss, sondern, eben „nur noch“ verstärkt angesprochen werden soll.

    Und ich möchte @Johannes beipflichten, dass auch mein subjektiver Eindruck, ausgehend von den Kommentaren der Leserschaft hier, ist, dass es eher gut situierte Menschen über 60, vielleicht sogar über 70 sind, die hier lesen und posten.
    Das würde dann sehr gut zum Promotour-Anhub passen.

    Ich fände es interessant, ob parallel dazu von Promotour noch die sportliche Zielgruppe der (Wind-/Kite-)Surfer angesprochen werden soll, oder ob das jetzt eher als „Auslaufmodell“ betrachtet wird. Das wäre extrem schade, weil ich auch gerade diese Klientel-Mischung von jung und alt, von flippig und arriviert, total anziehend finde.
    Hier gemeinsame Begegnungsstätten zu schaffen, fände ich total reizvoll.

    Und auch @Roland möchte ich zustimmen: Die Ruhe und die Natur ist schon ein ganz besonderer Reiz an Fuerteventura. Das zieht mich jedenfalls immer wieder dorthin.
    Subjektiv gibt es davon im südlichen Europa weniger, als Party-Orte, aber da kann mein Eindruck auch täuschen.

    • Folge doch noch mal dem Link in dem Beitrag. Dort wird Deine Frage nach anderen Zielgruppen beantwortet. Sporturlauber gehören sicher weiterhin ins „Beuteschema“ von Promotur.

      • Wer lesen kann, ist klar im Vorteil 😉
        Danke für den Hinweis, ich habe meine Antwort im verlinkten Artikel gefunden:
        „Promotur hat neben der Generation Silber Plus zwei weitere Zielgruppen als potentielle Langzeiturlauber ausgemacht: Digitalnomaden und Profisportler.“

  5. Ich bin zwar noch kein Silberhaar aber es ist definitiv eine Gruppe die wirtschaftlich nicht zu unterschätzen ist. Auch sind viele fitter, mobiler und Reiselustiger. Ob die Bezeichnung jetzt nett ist oder nett umschrieben mein Gott man kann sich auch an allem stören.

  6. Hier im Forum hab ich manchmal den Eindruck, gefühlter Altersdurchschnitt 75+, wie beim Lesen vom ADAC Magazin.

    Erklärt die 55+ Philosophie vielleicht, warum man alle attraktiven Events gegen die Wand fährt, denn in dem Alter interessiert man sich nicht mehr so für Windsurf Weltcup & Co., und auch bei gewissen Regierungsvertretern in Fuerte, scheint eine gewisse alterstypische Demenz beim Vergessen von Genehmigungen eine Rolle zu spielen.

    Aber hey, bei den Energiepreisen, die die deutsche Regierung für ihr Volk verursacht, werden noch ganz viele Rentner auf die Kanaren flüchten im Winter, insofern passt das.

    Sorry habe gerade meinen bissigen Abend 😉

  7. Aaaber nun kommt bestimmt das Argument das doch bitte gleichberechtigt auch hier Parade und Partys …. schönen Dank und viel Spaß bei der Zerstörung der letzten ruhigen Orte der Welt.

  8. Besser als die diversen Party Ideen welche ich in heutiger Zeit für total überholt finde. Ibiza und Mallorca sollten doch reichen. Warum alles zerstören mit diesem Mainstream Party Volk. Ich liebte die Ruhe und die Natur auf fuerteventura. Weniger ist mehr Meer

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten