Fuerteventura-Wetter: kommt nach traumhaften Septembertagen nun der lang ersehnte Regen?

Wolken-Regenwahrscheinlichkeit-web

In der zweiten Septemberwoche hat sich das Wetter auf Fuerteventura von seiner allerbesten Seite gezeigt und einmal mehr bewiesen, warum der September als beste Reisezeit für Fuerteventura gilt. Die Urlauber konnten sich über hochsommerliche Temperaturen, strahlend blauen Himmel und sehr schwachen Wind freuen und so z.B. in Costa Calma oder Morro Jable eine traumhafte Zeit am Strand genißen.

Doch zu Beginn der zweiten Septemberhälfte könnte sich das Wetter auf Fuerteventura ändern. So lässt es jedenfalls die Wettervorhersage der spanischen Wetteragentur AEMET erahnen.

Schon am Mittwoch, 14. September 2022, und Donnerstag zeigen sich erste Wolken. Vor allem vormittags kann die Wolkendecke örtlich schon mal etwas dichter sein. Die Temperaturen bleiben mit Höchstwerten um 26 Grad tagsüber und Tiefstwerten von 19 Grad in der Nacht weiterhin sommerlich.

Für den Freitag, 16.09.2022, sieht die AEMET bei unveränderten Tageshöchsttemperaturen in der ersten Tageshälfte eine Regenwahrscheinlichkeit von 20%, in der zweiten Tageshälfte sogar von 50% voraus.

Am Samstag, 17.09., steigt die Regenwahrscheinlichkeit vormittags auf 30%, am Nachmittag sogar auf 85%.

Bis einschließlich Samstag weht in den nächsten Tagen ein schwacher bis mäßiger Wind aus Nord.

Am Sonntag, 18.09.2022, dreht der Wind auf Nordwest und die Regenwahrscheinlichkeit steigt bei wolkigem Himmel auf 100%. Die Temperaturen sinken minimal auf 25 Grad.

Am Montag, 19.09.2022, dreht der Wind erneut auf südwest und schwächt sich deutlich ab. Die Regenwahrscheinlichkeit bleibt mit 80% hoch, ebenso wie die Höchsttemperaturen von 25 Grad.

Am Dienstag soll es sogar windstill bleiben. Die Regenwahrscheinlichkeit sinkt auf 35% und die Temperatur steigt wieder auf 26 Grad.

Wetter Fuerteventura September
Quelle: AEMET

Wenn auf Fuerteventura eine gewisse Regenwahrscheinlichkeit vorhergesagt ist, heißt das noch lange nicht, dass es auf Fuerteventura überall und den ganzen Tag lang wie aus Kübeln regnet.

Schließlich bedeutet eine Regenwahrscheinlichkeit von 30% auch, dass es mit einer Wahrscheinlichkeit von 70% nicht regnet.

Ein Regentag gilt nur dann als solcher, wenn die Niederschlagsmenge mindestens 1mm beträgt.

Großflächige Regenfälle sind auf Fuerteventura äußerst selten. Oft sind es einzelne Wolken, aus denen Regen fällt. Sobald diese Wolke vorübergezogen ist, hört es auf zu regnen.

Für die Tier- und Pflanzenwelt wären intensive Regenfälle ein Segen. Die Natur wartet seit mehreren Jahren auf nennenswerte Niederschläge.

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

676a4709da8c44e38a7f9f79bd80397d
https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/ banner 300x250 Bestimme den Lohn

4 Kommentare

  1. Ja Regen wäre für Fuerte sicherlich ein Segen. Aber Fuerte als immer grüne Insel will ich mir gar nicht vorstellen. Die Insel hat ihren Reiz wie sie ist.

  2. Ich war nach Corona Anfang 2021 zunächst auf Gran Canaria, anschließend auf Fuerte, um danach ein paar Wochen auf Lanzarote zu verbringen. Während Fuerte wie immer eine Staubwüste war, war Lanzarote komplett grün. Ich dachte erst, die Iren hätten zu heftig St. Patricks gefeiert und alles angemalt. Nein, während auf Fuerte fast kein Regen war, hat es auf Lanzarote den Januar fast komplett durchgeregnet. Unglaublich, wenn man die Entfernung bedenkt. Ich wünsche Fuerte, dass es auch mal grün wird.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten