Mann tot im Hotelpool in Costa Calma auf Fuerteventura aufgefunden

Hotel-Pool

Am Morgen des 20. November 2022 wurde im Swimmingpool eines Hotels in Costa Calma im Süden von Fuerteventura der leblose Körper eines Mannes entdeckt.

Um 07:38h ging in der Notrufzentrale des kanarischen Rettungsdienstes (Telefon 112) die Meldung über den Vorfall ein. Die Rettungsleitstelle aktivierte einen Notarztwagen, einen Rettungswagen sowie die Gemeindepolizei und die Guardia Civil.

Andere anwesende Personen hatten bei dem Mann einen Herz-Kreislaufstillstand festgestellt und Wiederbelebungsmaßnahmen eingeleitet.

Die Rettungskräfte bestätigten nach ihrem Eintreffen den Herzkreislaufstillstand und führten die Wiederbelebungsmaßnahmen fort. Letztlich konnten sie nur noch den Tod des Mannes bestätigen.

Über die Nationalität, das Alter oder die näheren Umstände des Unglücksfalles sowie darüber, in welchem Hotel sich der Vorfall ereignet hat, machte die kanarische Regierung auf ihrer Webseite keine Angaben.

Die Guardia Civil bewacht den Körper des verstorbenen Mannes bis zu Eintreffen eines Richters, der den Leichnam freigeben muss.

Makaber aber juristisch notwendig: Warten bis der Richter kommt

Wenn auf Fuerteventura (und allgemein in Spanien) eine Leiche gefunden wird, muss diese in der Regel so lange an Ort und Stelle verbleiben, bis der Abtransport durch einen Richter genehmigt wurde. Dies gilt immer dann, wenn eine natürliche Todesursache nicht vollständig ausgeschlossen werden kann. Dies führt z.B. im Zusammenhang mit Badetoten zu scharfer Kritik von Urlaubern, die diese Usus nicht kennen und sich darüber Aufregen, dass ein Leichnam mitunter stundenlang nicht abtransportiert wird.

Diese Vorgehensweise, die manch einem makaber der pietätlos vorkommen mag, ist jedoch in der spanischen Strafprozessordnung so vorgeschrieben. Sie soll verhindern, dass ein mögliches Verbrechen als Todesursache übersehen wird oder Beweise abhanden kommen.

Aufgrund der großen Entfernungen auf Fuerteventura und der kleinen Anzahl von zur Verfügung stehenden Richtern, kann sich eine solche Freigabe unter ungünstigen Umständen um viele Stunden hinziehen.

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

3fad369379f5418bacdc8f3b98214268
https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/ banner 300x250 Bestimme den Lohn

6 Kommentare

  1. Dumm nur, dass ein Richter (Jurist) aufgrund seiner Ausbildung vermutlich gar nicht entscheiden kann, ob ein natürlicher oder nicht natürlicher Tod vorliegt. Hier wäre ein erfahrener Arzt oder besser noch ein Gerichtsmediziner der Richtige.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten