Ausländische Touristen bringen 14% weniger Geld auf die Kanaren

In den ersten 11 Monaten des vergangenen Jahres gaben ausländische Kanaren-Urlauber 8,186 Mrd. Euro aus, rund 14% weniger als im Vergleichszeitraum des Jahres 2008. Die durchschnittlichen Ausgaben betrugen in 2009 pro Urlauber 1.101€. Das sind 1,1% weniger als in 2008. Pro Tag gab jeder Urlauber im Schnitt 104€ aus.

Spanienweit gaben ausländische Urlauber insgesamt 45,481 Mrd. Euro im Land aus, rund 6,9% weniger als in 2008. Die Gesamtausgaben pro Urlauber lagen landesdurchschnittlich bei 921€ pro Aufenthalt bzw. 95€ pro Tag.

Die aus spanischer Sicht wichtigsten Geldbringer mit einem Umsatz von rund 10,417 Mrd. Euro sind nach wie vor die Briten, obwohl dies einem Rückgang von 17,6% entspricht.

Der Rückgang des Geldstroms aus Deutschland fiel mit –5,9% deutlich moderater aus. Die Reiseweltmeister setzten 8,295 Mrd. Euro um.

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten