Gesundheitszentrum an der Costa Calma nun doch eröffnet

Consultorio_Costa_Calma

Was lange währt wird endlich gut. Das scheint der neue Wahlspruch der Kanarischen Regierung zu sein, wenn es darum geht, vor Kameras zu treten und schlussendlich nun doch das neue Consultorio Local (Gesundheitszentrum) an der Costa Calma zu eröffnen. Regierungspräsident Paulino Rivero ließ es sich jedenfalls nicht nehmen, in Begleitung des Vizepräsidenten José Manuel Soria und der Vorsitzenden des Gesundheitsressorts, Mercedes Roldós im Regierungs-Helikopter einzuschweben und das Zentrum offiziell einzuweihen, obwohl der Betrieb schon ein paar Tage vorher sang- und klanglos aufgenommen worden war.

Das Gebäude steht auf einem Grundstück mit Parkmöglichkeiten von 1.423m². Der Bau umfasst 399m² mit Praxisräumen, Verwaltungsräumen und sonstigem.

Bis dato mussten die rund 16.000 Menschen, die im Einzugsgebiet der Costa Calma leben und hier sozialversichert sind sich mit einem kleinen Gebäude im „Wäldchen“ der Costa Calma, gegenüber dem Hotel Sotavento Beach begnügen. Platz im Zentrum oder Parkplätze vor der Tür waren hier Mangelware.

Die Kosten für das neue Zentrum wurde mit einer Investition des Gesundheitsamts der Kanaren von 606.559€ beziffert. Ob darin auch Zinsen und Abschreibungen für die lange Zeit enthalten sind, in der das Zentrum zwar schon fertig gestellt, durch einen Wachschutz 24 Stunden am Tag bewacht, aber noch nicht bewirtschaftet wurde, ist uns leider nicht bekannt.

Sicherlich hatte man die zur Einweihung eingeladenen Journalisten gut ausgesucht, damit auch ja keine unangenehmen Fragen vor laufenden Fernseh-Kameras gestellt werden konnten…

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten