Cabildo repariert Fuerteventuras Pisten

Insgesamt rund 500km Pisten abseits der asphaltierten Straßen will das Cabildo de Fuerteventura (Inselregierung) reparieren und instand halten. Eigentlich fällt die Unterhaltung der Pisten in den Kompetenzbereich der einzelnen Ayuntamientos (Gemeinden), doch das Cabildo kooperiert mit den Gemeinden, nicht zuletzt deshalb, weil das Cabildo über die dafür erforderlichen Spezialmaschinen verfügt, deren Anschaffung für eine einzelne Gemeinde keinen Sinn machen würde.

Für die Arbeiten kommen ein Tankwagen zur Bewässerung, ein Graderbagger, eine Rüttelwalze und ein Bodenstabilisierer vom Typ Caterpillar RM-500 zum Einsatz. Letzterer kann quasi in einem Arbeitsgang die degradierte Piste aufbrechen, das abgetragene Material zerkleinern und hinten verdichtet wieder auftragen.

Zurzeit ist der Arbeitstrupp mit den Pisten in El Cotillo, El Roque und Lajares beschäftigt, danach folgen die Bereiche um Villaverde La Oliva, La Caldereta und El Jablito. Die Arbeiten sollen noch vor August abgeschlossen sein, um dann im September in Abstimmung mit den Gemeinden punktuell schon wieder erforderliche Reparaturen vorzunehmen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten