Ministerium vergibt Auftrag für Uferpromenade in Tarajalejo

Das spanische Ministerium für Umwelt hat dem Bauunternehmen Cororasa den Zuschlag für die erste Phase der Bauarbeiten für die Ausbesserung der der Uferpromenade in Tarajalejo erteilt. Die Kosten für diese erste Phase belaufen sich auf 1,3 Mio. Euro.

Im Mittelpunkt dieser Arbeiten steht die Realisierung eines Fußweges, der den Zugang zum Strand verbessern soll. Auf einer länge von ca. einem Kilometer sollen insgesamt 17 Zugänge entstehen, die auch für Behinderte geeignet sind. Die Promenade soll von vier Plazas unterbrochen werden und über Sitzgelegenheiten, Abfalleimer, Beleuchtung, Grünanlagen mit Palmen etc. verfügen.

Der Strand soll in seinen ursprünglichen Zustand zurückversetzt werden, indem Sand vom südlichen Ende der Bucht zum nördlichen Ende verlagert wird. Außerdem sollen die vielen Steine abtransportiert werden, die vor allem in Norden der Bucht eine Nutzung als Badestrand erschweren.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten