Stipendiaten des Cabildo präsentieren ihre Arbeiten

Drei Stipendiaten, die mit Förderung der Inselregierung in den vergangenen sechs Monaten „Themen mit Bedeutung für Fuerteventura“ untersucht haben, präsentierten am 01.07. ihre Ergebnisse im „Centro de Arte Juan Ismael“.

Cristina Alfonso hat die Möglichkeiten zur „Produktion von Biogas aus Klärschlamm auf Fuerteventura“ untersucht.

Obwohl auf Fuerteventura pro Jahr rund 6 Mio. Kg Klärschlamm anfallen, kommt die junge Forscherin zu dem Ergebnis, dass diese Menge nicht reicht, um daraus Biogas zur Verbrennung und zum Betrieb eines Turbinengenerators zu gewinnen, da die Kosten für die Anlagen dafür zu hoch wären. Stattdessen schlägt sie eine Anlage zur Trocknung des Klärschlamms mit Hilfe der Sonne vor.

Yanira Cáceres hat an einem „System von Indikatoren für die Nachhaltigkeit für das Biosphärenreservat von Fuerteventura“ gearbeitet. Ihre Arbeit hat außerdem die Herstellung von didaktischem Material ergeben, mit dem das Konzept des Biosphärenreservats der Bevölkerung vermittelt werden kann.

Leandro Castañeyra beschäftigte sich mit der Zucht des Wüstentrüffels mittels eines Laborverfahrens, das den Anbau des Pilzes im Freiland ermöglichen soll. Die Kultivierung des Wüstentrüffels könne auch auf Fuerteventura eine wirtschaftliche Aktivität sein und bezog sich auf Erfahrungen in Murcia, wo dies bereits funktioniere.

Der Präsident des Cabildo de Fuerteventura, Mario Cabrera, erklärte, „dass diese neue Generation von Studierenden die nahe Zukunft Fuerteventuras mit ihren Initiativen veränderten, die früher bloße Ideen waren und heute deutlich mehr als das seien.“

Claudio Gutierrez, Verantwortlicher der Inselregierung für Bildung und Jugend, forderte die Schüler Fuerteventuras auf, im Rahmen der Stipendien des Cabildo, ihre eigenen Forschungen zu betreiben und dadurch an Projekten mit hohem Nutzen für Fuerteventura zu arbeiten.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten