Notlandung auf Fuerteventura

Ein Flugzeug einer Billigairline musste am Mittwoch, dem 11.08.2010, auf dem Flughafen von Fuerteventura notlanden. Die Piloten hatten auf dem Flug von Lanzarote nach Manchester einen Schaden am Triebwerk entdeckt.

Die Landung erfolgte sicher und ohne irgendwelche Komplikationen. Der Flughafen von Fuerteventura wurde jedoch kurzzeitig geschlossen und der gesamte Sicherheitsapparat von rund 200 Personen in Bewegung gesetzt. Die 199 Passagiere dieses Fluges mussten auf Fuerteventura übernachten. Sie konnten in Hotels im nahegelegen Caleta de Fuste untergebracht werden.

Infolge der Schließung des Flughafens musste eine andere Maschine, die auf Fuerteventura zwischenlanden sollte, nach Lanzarote umgeleitet werden. Nach Ende der Notfallsituation konnte diese Maschine nach Fuerteventura weiterfliegen. Die Passagiere mussten am Flughafen übernachten, bevor sie ihre Heimreise antreten konnten, da keine Unterkünfte mehr frei waren.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten