Bilder vom Unwetter auf Fuerteventura

  • Aufräumarbeiten am Strand von Ajuy
    Aufräumarbeiten am Strand von Ajuy
  • Aufräumarbeiten am Strand von Ajuy
    Aufräumarbeiten am Strand von Ajuy
  • Ajuy
    Ajuy
  • Straßenräumung bei Pajara
    Straßenräumung bei Pajara
  • Pajara3
    Pajara
  • Pajara4
    Pajara
  • barranco_gran_tarajal
    Barranco von Gran Tarajal
  • Regenbogen
    Die schönen Seiten des Regens...
  • La_Pared_Meer2
    Braune Brühe bei La Pared
  • Aufraeumarbeiten_gran_tarajal
    Aufräumarbeiten in Gran Tarajal
  • Strassenraumung_bei_Ajuy
    Straße nach Ajuy
  • Ackerflaechen_bei_Las_Hermosas
    Ackerflächen bei Las Hermosas
  • Wasser_bei_Playa_Ugan
    Auch am Mittag floß noch Wasser, hier Nähe Playa de Ugan
  • Aufräumarbeiten bei Marcos Sanchez
    Aufräumarbeiten bei Marcos Sanchez
  • Braune Fluten, Playa de Ugan
    Braune Fluten, Playa de Ugan
  • Meer bei La Pared
    Meer bei La Pared
  • Avenida del Istmo, La Pared
    Avenida del Istmo, La Pared
  • Moeller Costa Calma
    Um 5.15 Uhr ist Wasserschippen angesagt

Von Schlamm und Steinen überschwemmte Straßen, zerfurchte Wege und riesige Pfützen zeugen von den enormen Wassermassen, die innerhalb von wenigen Stunden auf Fuerteventura niedergegangen sind. Die von den Meteorologen angegebene Regenmenge von 76 Litern pro Quadratmeter entspricht der Hälfte der durchschnittlichen Jahresniederschlagsmenge.

Wenn Sie Bilder von den Folgen der Regenfälle gemacht haben, können Sie uns diese gerne zur Veröffentlichung zur Verfügung stellen.

Großes DANKE DANKE DANKE an die städtischen helfer, die kurze zeit später strom und abfluss zu laufen brachten!

Viele gruesse, Petra und Thomas Möller

2 Kommentare

  1. Die Menschen leiden und die Natur freut sich zumindest teilweise. Der Regen läst die Wüstenpflanzen erblühen.

  2. Danke für die Fotos vom Unwetter!
    Kaum zu glauben, daß alle die Gegenden
    dir wir von Fuerteventura meisst nur
    aus der Sonnenperspektive kennen, auch
    so aussehen können…
    Mein Respekt vor der Insel ist noch
    größer geworden …

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten