Subventionen für Hauskläranlagen

Die Gewässerbehörde Fuerteventuras (Consejo Insular de Aguas) stellt 236.799 Euro für Subventionierung von Hauskläranlagen für private Einfamilienhäuser bereitgestellt. Die Fördermaßnahme wurde am 10.11.2010 im Provinzanzeiger veröffentlicht. Die Antragsfrist beträgt zwei Monate.

Die Hauskläranlagen sollen die Nutzung von geklärtem Wasser für die Pflanzenbewässerung fördern. Schon in den vergangen Jahren wurden dank der Subvention viele solcher biologischen Kleinkläranlagen installiert. Besonders in Bereichen mit verstreuter Bebauung kann so auf aufwändige zentrale Kläranlagen und Kanalisation verzichtet werden.

Die Subvention deckt maximal 50% der Investitionskosten bzw. einen Höchstbetrag von 1.800 Euro pro Installation. Ausgeschlossen sind Einfamilienhäuser, die einen Anschluss an die öffentliche Kanalisation haben, bzw. die in Urbanisationen liegen.

Weitere Informationen gibt es im Büro des Consejo Insular de Aguas (c/ Veintitrés de Mayo, 11 in Puerto del Rosario), telefonisch unter 928.530.010 oder 928.530.448 oder auf der Webseite www.augasdefuerteventura.com .

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten