Nimmt die Wassersportschule in Morro Jable ihren Betrieb auf?

Segelschule_Morro_Jable

Seit Jahren gammelt das Gebäude der „Escuela de Deportes Nauticos“ auf dem Hafengelände vor sich hin, ohne genutzt zu werden. Mit teilweise eingeschlagenen Fenstern und abblätternder Farbe schien es, als würde der Neubau zu einem weiteren Beispiel dafür werden, wie die öffentliche Hand viel Geld für Investitionen verpulvert, die entweder nicht fertig gestellt werden, oder nach ihrer Fertigstellung ungenutzt ihr Dasein fristen.

Weitere Beispiele für diese Fehlinvestitionen sind die Wassersportschule von Gran Tarajal, sowie der Busbahnhof und das Kulturzentrum von Costa Calma.

Einer Pressemitteilung der Gemeinde von Pájara zufolge soll der Wassersportschule von Morro Jable nun endlich Leben eingehaucht werden. Dies soll durch eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit mit dem „Club Náutico de Jandía“ erreicht werden, die der Gemeinderat in einer Sitzung beschlossen hat. Der gemeinnützige Verein will sportliche und kulturelle Aktivitäten wie Kayak, Jetski, Surfen und Segeln etc. anbieten. Auch die Hafenbehörde soll ihre Zustimmung für die Inbetriebnahme gegeben haben.

Die Vereinbarung sieht vor, insbesondere die Ausbildung z.B. im Segeln und in anderen Wassersportaktivitäten zu fördern. Sie gilt bis Ende 2015 mit einer Verlängerungsoption.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten