Kunst zum Zugucken

Cubas_Skulptur

Im Rahmen des Projekts „Ajuy, kreativer Raum“, hat der bekannte einheimische Künstler aus Fuerteventura, Juan Miguel Cubas, am 21.03.2011 mit der Arbeit an der Skulptur „Carlitos, el Mero de Jandía“ („Karlchen, der Zackenbarsch von Jandía“) begonnen.

Das Besondere daran ist, dass der Künstler seine Arbeit im Freien und vor den Augen der interessierten Öffentlichkeit ausführt.

Cubas erklärte, dass sein Werk von einem Zackenbarsch am Riff von Jandia inspiriert ist, der in den 80iger Jahren bei den meist deutschen Tauchern sehr berühmt und unter dem Namen „Karl“ bekannt war.

Bis die Skulptur aus dem rund 3 Tonnen schweren Granitblock aus den Bergen von Betancuria herausgearbeitet ist, werden ca. 3 bis vier Wochen vergehen. Bis dahin können die vielen Besucher von Ajuy dem Entstehungsprozess zusehen. Das Kunstwerk aus Granit wird dann auf einem Sockel aus Magmagestein stehen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten