Deutscher Konsul tot auf Gran Canaria aufgefunden

Der deutsche Konsul von Las Palmas, Peter-Christian Haucke ist am 27. April tot im Naherholungsgebiet von Las Mesas (Gran Canaria) aufgefunden worden.

Einer Streife der Guardia Civil war Hauckes Auto mit Diplomatenkennzeichen aufgefallen, in der Nähe fanden sie dann die Leiche des 64jährigen Konsuls. Nach Polizeiangaben hatte Haucke eine Schusswunde im Gesicht.

Die Polizei geht nach Presseberichten davon aus, dass Haucke sich selbst getötet haben soll, die Untersuchungen dauern jedoch noch an.

Peter-Christian Haucke war seit 2007 Konsul der Deutschen Vertretung in Las Palmas und damit auch für Fuerteventura zuständig. Er sollte im Juni diesen Jahres seinen Posten auf Gran Canaria räumen, was allerdings dem normalen Habitus entspricht.

Peter-Christian Haucke hinterlässt seine Ehefrau und eine erwachsene Tochter.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten