Fuerteventuras Olivenöl-Produktion versechsfacht

Die Produktion von Olivenöl auf Fuerteventura hat sich in den letzten vier Jahren versechsfacht. Mit einer Jahresproduktion von gerade einmal rund 6.500 Litern wäre das gesamte Produktionsvolumen kaum der Rede wert, wenn nicht die Qualität des auf Fuerteventura produzierten Öls etwas ganz Besonderes wäre.

Insgesamt 55 Bauern haben in 2011 ca. 25 Tonnen Oliven geerntet und zur Ölgewinnung eingeliefert. In 2008 wurden gerade einmal 1.000 Liter Öl gewonnen und es gab nur eine Handvoll Landwirte, die Ölbäume kultivierten.

Vor vier Jahren hat die Inselverwaltung eine Ölpresse angeschafft, deren Nutzung für die Erzeuger kostenlos ist. Die Landwirte müssen lediglich die Voraussetzung in Bezug auf die Qualität des Anbaus, die Ernte und den Transport der Oliven erfüllen.

Die Inselverwaltung sieht im Anbau von Oliven eine Alternative für den Landwirtschaftssektor Fuerteventuras. Deshalb wurden in den vergangenen Jahren immer wieder Olivenbäumchen an Landwirte verschenkt. Neben der Erzeugung von Öl erfüllen die Olivenbäume eine wichtige Funktion z.B. als Windschutz an den Rändern anderer Kulturen und verhindern dort wirksam die Erosion.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten