Deutscher von Palme erschlagen

Für zwei Deutsche, die in einem Hotel in Morro Jable Urlaub machten, endete dieser am Sonntag auf tragische Weise. Die beiden Männer lagen am Pool ihres Hotels, als durch den extrem starken Wind eine 10m hohe Palme umstürzte und die beiden Männer unter sich begrub.

Einer der beiden Männer war sofort tot. Der zweite Mann erlitt schwerste Verletzungen, da der Palmenstamm, dessen Durchmesser rund 1m betragen haben soll, auf seine Beine und eine Körperseite aufschlug. Nachdem der Verletzte im Centro de Salud in Morro stabilisiert wurde, flog man ihn im Hubschrauber in Krankenhaus von Puerto del Rosario.

Die Guardia Civil untersucht den Vorfall.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten