Fuerteventuras Politiker streichen sich das Weihnachtsgeld

In Spanien wird an allen Ecken und Enden gespart und gestrichen. Auch die Gehälter der Beamten und Angestellten im öffentlichen Dienst sind nicht tabu. So hat die Spanische Regierung mit einem Gesetz vom 13. Juli 2012 bestimmt, dass allen Mitarbeitern im öffentlichen Dienst, egal ob angestellt oder verbeamtet, das Weihnachtsgeld gestrichen wird. Die Inhaber von politischen Ämtern blieben von diesem Gesetz jedoch verschont. Dies sei ungerecht, fand das Plenum der Inselverwaltung von Fuerteventura und beschloss mehrheitlich, die von der Spanischen Regierung diktierte Sparmaßnahme auch für die politischen Amtsträger auszuweiten. Zwar befürworte man den Inhalt des Spargesetztes nicht, aber wenn schon, dann müsse es für alle gleichermaßen gelten. Es sei nicht nachvollziehbar, warum die Sparmaßnahmen nur für einen Teil der Verwaltung gelten sollten.

Nun sollen die Ausführungsvorschriften des Haushaltsplans des Cabildos entsprechend angepasst werden.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten