Fuerteventuras Tomaten-Bauern hoffen auf zwei Ernten

Die Tomaten-Bauern auf Fuerteventura haben ihre Anbauperiode vorgezogen und hoffen damit, in diesem Jahr zwei Ernten einfahren zu können. Die Einführung einer neuen Saatgut-Sorte könnte zum ersten Mal in der Geschichte eine Zweifach-Ernte ermöglichen, sofern die Wetterbedingungen mitspielen.

Dank der zurzeit für die Tomatenpflänzchen günstigen Temperaturen wachsen die Keimlinge gut und schnell in den „invernaderos“, den traditionellen, mit feinen Netzen überspannten, Gewächshäusern.

Die Bauern sind optimistisch, dass die Innovationen, die sie eingeführt haben, im wahrsten Sinne des Wortes „Früchte tragen“ werden. Zu den Innovationen zählt nicht nur das neue Saatgut, sondern die Ausbildung, die die Landwirte genossen haben, die Erschließung neuer Flächen und die Heranführung von jungen Leuten an die Arbeit auf dem Land. Es sind ca. drei Hektar Anbaufläche hinzugekommen und 7 neue Landwirte sind in das Tomatengeschäft eingestiegen, sodass man davon ausgeht, dass man in 2012 deutlich mehr Tomaten produzieren kann, als in 2010 und 2011.

Die erste Ernte dürfte, wenn alles gut geht, in der Woche um den 20.Oktober erfolgen, die zweite im Februar oder März. Einen Strich durch die Rechnung könnten den Bauern entweder widrige Wetterbedingungen oder das Auftreten von Schädlingen machen. Außerdem ist immer noch fraglich, ob das Neue Saatgut der Sorte „Daniela“ wirklich bessere Erträge bringt, als die traditionelle Sorte „Dorothy“.

Größte Sorge des Tomatensektors ist aber nach wie vor der Export, der einer Lotterie gleiche. Bis es so weit ist, sei alles ungewiss. Aufgrund der weggefallenen Subventionen für den Transport, wird es immer teurer, Tomaten nach Großbritannien, Deutschland oder Holland zu verschiffen.

Bleibt zu hoffen, dass die Fuerteventura-Tomate auf dem Weltmarkt auch in Zukunft mit ihrer einzigartigen Qualität punkten kann.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten