Kirchengemäuer in Antigua renoviert

Die Bauabteilung der Gemeindeverwaltung von Antigua hat die Außenmauern der Kirche von Antigua renoviert. Die Kirche stellt eines der wichtigsten Kulturgüter der Gemeinde dar. Die Außenmauern wiesen im Sockelbereich starke Schäden durch aufsteigende Feuchtigkeit auf und der Putz bröckelte zusehends. Durch die Renovierungsmaßnahme soll nicht nur das Aussehen des Kirchengebäudes verbessert, sondern vor allem auch die Bausubstanz erhalten werden.

Die Kirche steht auf dem zentralen Platz von Antigua, wo jeden Tag zahlreiche Touristen und Einheimisch vorbei kommen.

Eigentlich ist die Gemeinde für Arbeiten dieser Art gar nicht zuständig, hat diese aber in Abstimmung mit der Inselverwaltung (Cabildo) und der kanarischen Diözese übernommen. Die Arbeiten wurden bewusst jetzt im Sommer durchgeführt, um zu vermeiden, dass sich im Winter die Mauerwerksschäden verstärken, falls es regnen sollte.

Die Gemeindeverwaltung hat außerdem Renovierungsarbeiten an den Kapellen in Las Pocetas, Agua de Bueyes und Triquivijate durchgeführt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten