Las Palmas de Gran Canaria: Einjähriges Mädchen fällt in 4m tiefen Brunnenschacht

Mitten in der Großstadt Las Palmas de Gran Canaria, direkt hinter der staatlichen Bibliothek, hat sich für die Familie eines einjährigen Mädchens am Samstag, den 06.07. ein Unfall mit letztlich glücklichem Ausgang ereignet.

Das kleine Mädchen war beim Spielen auf den nicht richtig geschlossenen Metalldeckel eines Brunnenschachts getreten und vier Meter in die Tiefe gefallen.

Ihre Eltern und Anwohner konnten die Kleine mit Hilfe einer von Anwohnern herbei gebrachen Leiter retten, kurz bevor die Feuerwehr eintraf. Das Mädchen hat glücklicherweise keine schweren Verletzungen erlitten, wurde aber vorsichtshalber zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

Der Schrecken allerdings, den die Eltern erlitten haben müssen, als sie ihr Kind einfach in der Erde verschwinden sahen, muss riesig gewesen sein.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten