Neuer Rekord im kanarischen Tourismussektor: 3 Millionen Fluggäste in nur 3 Monaten

Der positive Trend im Tourismussektor der Kanaren scheint kaum noch zu stoppen. Die Zahl der ausländischen Fluggäste erreichte im ersten Quartal des Jahres 2014 erstmals die Drei-Millionen-Grenze. Der kanarischen Regierung zufolge stellt die spanische Inselgruppe somit einen weiteren Zahlenrekord im Tourismusbereich auf.

Allein im März reisten 1.128.043 internationale Fluggäste auf die Kanaren. Verglichen mit März 2013 bedeutet dies mit 88.707 Passagieren mehr einen Anstieg von fast 10%. Für das gesamte erste Quartal 2014 berechnete die kanarische Flughafenbehörde „AENA“ die Ankunft von 3.127.764 Passagieren aus dem Ausland, was im Vorquartalsvergleich zu 2013 ein Plus von mehr als 11% bedeutet.

Der Vizebeauftragte für Tourismus der Kanarenregierung, Ricardo Fernández de la Puente, zeigte sich über die Entwicklung dieser Zahlen sehr erfreut, da sich die Prognosen der kanarischen Regierung für dieses Jahr soweit bewahrheitet haben.
Nach Fuerteventura reisten während den ersten drei Monaten von 2014 ganze 440.671 ausländische Fluggäste. Somit entschieden sich über 13% mehr für einen Urlaub auf der Insel als im Januar, Februar und März 2013.

Den höchsten prozentualen Anstieg verzeichnete Fuerteventuras nördliche Nachbarinsel Lanzarote. Im ersten Quartal 2014 empfing die Insel ganze 513.485 Passagiere aus dem Ausland, was verglichen mit dem Vorjahreszeitraum ein Plus von über 20% ausmacht. Auch Teneriffa und Gran Canaria trugen mit zusätzlichen 6,3% und 12,8% im Quartalsvergleich zu 2013 zum boomenden Tourismusmarkt auf den kanarischen Inseln bei.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten