„R2 Hotels“ übernimmt Renovierung und Betrieb des ehemaligen Parador-Hotels in Playa Blanca

Am Morgen des 09.06.2014 entschied der Vergabeausschuss der Inselverwaltung von Fuerteventura (Cabildo) Renovierungsarbeiten und Betreibertätigkeit des Anfang 2014 ausgeschriebenen Hotels Fuerteventura Playa Blanca an die Bewerberfirma „Ara Krulich S.A.“ zu vergeben.

Das auf der Insel ansässige Unternehmen führt unter dem bekannten Namen „R2 Hotels“ bereits mehrere Hoteleinrichtungen auf Fuerteventura, wie etwa das Río Calma oder das Pájara Beach Hotel im Süden der Insel.

Das Gebäude des ehemaligen Parador-Hotels an der Playa Blanca in der Nähe der Hauptstadt Puerto del Rosario wurde vor 44 Jahren gebaut und diente bis 1999 als gut besuchtes Touristenhotel, bevor es schließlich der öffentlichen Hand überschrieben wurde. Aufgrund ausbleibender Investitionen erreichte es mit der Zeit einen extrem heruntergekommenen Zustand und musste letztendlich schließen. Um einen neuen Betreiber zu finden, entschloss sich das Cabildo kürzlich das Hotel auszuschreiben. Das Angebot von „Ara Krulich S.A.“ wurde von einer Gruppe Experten gründlich bewertet und akzeptiert, sodass Renovierung und Betrieb nun an einen bekannten Hotelbetreiber der Insel gehen. In nur 12 Monaten Bauzeit soll aus dem verwahrlosten Gebäude ein weiteres R2 Hotel entstehen. Das ausführende Unternehmen muss die Renovierungskosten in Höhe von ca. 1,7 Millionen Euro tragen und stimmt mit dem Vertrag einer 20 Jahre langen Hotelführung zu.

Bei der Renovierung wird darauf geachtet, dass Gebäudestruktur und grundlegende Wesensmerkmale der Außenarchitektur erhalten bleiben. Ansonsten wird das Gebäude von Grund auf renoviert, d.h. neue Fassaden, Zimmer und eine komplette Inneneinrichtung, um das Erscheinungsbild zu verbessern und die Hotelqualität zu erhöhen. Dazu sollen unter Anderem eine riesige Eingangshalle, ein Mehrzwecksaal mit Meeresblick, eine Bar mit Strandzugang und ein Restaurant entstehen. Auch die vom Cabildo gewünschten Weiterbildungsmaßnahmen wurden in dem Angebot der ausführenden Firma zufriedenstellend behandelt. Das Hotelkonzept ist nämlich außerdem auf eine Hotelschule ausgelegt, die das Personal in verschiedenen Bereichen schult, z. B. Grundlagen in Küche, Bar und Service, Sprachen oder der Organisation von Veranstaltungen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten