Vorübergehende Fahrbahnsperrung auf der Hauptstraße FV-2 Puerto del Rosario in Richtung Flughafen

Aufgrund der momentan durchgeführten Sanierungs- und Erweiterungsarbeiten der Schnellstraße FV-2, bleibt der äußere Fahrstreifen von Puerto del Rosario in Richtung Flughafen auf Höhe der Kurve an der Tankstelle in der Nähe der Playa Blanca für voraussichtlich vier Wochen gesperrt. Gleichzeitig bleibt dort auch der Außenstreifen in die entgegengesetzte Richtung vom Flughafen nach Puerto del Rosario geschlossen.

Aufgrund dessen, bittet die Straßenverwaltungsbehörde beim Durchfahren des Streckenabschnittes genauestens auf Straßenbeschilderung und Markierungen zu achten und die nötigen Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten. Die Arbeiten stehen in Zusammenhang mit dem Sanierungsprojekt des Cabildo de Fuerteventura (Inselverwaltung), das mit einer Investition von 472.000 Euro rechnet und einen 1,3 Kilometer langen Streckenabschnitt der FV-2 zwischen Puerto del Rosario und dem Flughafen erneuern und erweitern soll.

Hauptaufgabe des Projekts „Verbesserung der Schnellstraße FV-2“ besteht darin, den Kurvenradius auf Höhe von Barranco de Río Cabras zu vergrößern, um den Durchgangsverkehr an diesem Abbiegepunkt sicherer zu gestalten. Außerdem soll die Breite der gesamten Fahrbahn um 1,5 Meter erweitert werden und die Leitplanken erneuert werden. Edilia Pérez, Beauftragte des Amts für Öffentliche Arbeiten erklärte, dass die Sanierungsarbeiten es ermöglichen „die Sicherheit und Verkehrsbedingungen des Streckenabschnitts zu verbessern, der mit 24.000 Fahrzeugen pro Tag die größte Verkehrsdichte der Insel aufweist und in der Nähe des primären Touristenankunftsortes vom Flughafen in den Norden der Insel führt.“ Voraussichtlicher Abschluss der Straßenarbeiten ist für Juli 2014 geplant.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten