Verbraucherpreisindex auf den Kanaren um 0,8% gesunken

Das Nationale Statistikinstitut (INE) in Madrid hat am 13.08.2014 mit seinen neuesten Daten die aktuellen Verbraucherpreisentwicklungen veröffentlicht. Demnach sind die Preise auf den Kanarischen Inseln im Juli 2014 um 0,8% gefallen und liegen mit ihrem Rückgang somit noch ein Zehntel vor dem nationalen Durchschnitt.

Seit Beginn des laufenden Jahres gingen die Preise auf der Inselgruppe dank des leichten Nachfrageanstiegs bisher um 1,1% zurück. Umgerechnet auf die vergangenen 12 Monate lag der Rückgang des Verbraucherpreisindex auf den Kanaren mit nur 0,4% ebenfalls ein Zehntel vor dem spanischen Durchschnitt. Die aktuellen Entwicklungen sind größtenteils auf die zugrunde liegende Jahreszeit zurückzuführen. Sonderrabatte während des Sommerschlussverkaufs im Juli spiegeln sich im Preisrückgang von 14% für Kleidung und Schuhe wider. Aufgrund der Urlaubssaison verzeichneten jedoch Güter wie Alkohol im Juli beispielsweise einen Preisanstieg von fast 2%.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten