Gründerboom auf den Kanaren

Wie aus den aktuellen Daten des Nationalen Statistikinstituts (INE) in Madrid hervorgeht, waren die Kanaren im Juli die autonome Region mit dem zweitgrößten Anstieg im Bereich der Unternehmensgründungen und standen somit im Vorjahresvergleich nur noch hinter La Rioja. Im Juli 2015 konnte in insgesamt acht spanischen Regionen ein Anstieg von Start-Ups verzeichnet werden.

Laut der aktuellen Statistik vom 09.09.2015 wurden in ganz Spanien im Juli 8.074 Handelsgesellschaften gegründet – 1,4 Prozent mehr, als noch im Vorjahresmonat. Das Stammkapital betrug dabei mehr als 505 Millionen Euro, was im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von satten 33,8 Prozent bedeutet.

Die Regionen mit der stärksten unternehmerischen Dynamik waren nach dem Spitzenreiter La Rioja mit 45,8 Prozent die Kanaren mit 17,5 Prozent mehr Firmengründungen. Starkes Wachstum im Jahresvergleich zeigt auch Murcia mit 16,8 Prozent, Katalonien mit 12,9 Prozent sowie Kantabrien mit 11,3 Prozent. Der stärkste Rückgang hingegen konnte mit einem Minus von 35,7 Prozent in Navarra gemessen werden.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten