Eigene Ausländer- und Ausweisbehörde für den Inselsüden geplant

Die Plenumssitzung der Gemeindeverwaltung von Tuineje entschied am 19.11.2015 einstimmig über die Schaffung einer eigenen Behörde in Gran Tarajal, um den Bewohnern des Inselsüdens den weiten Weg in das Amt nach Puerto del Rosario zu ersparen und Behördengänge in Verbindung mit dem Personalausweis zu erleichtern.

Das entsprechende Büro soll im Kulturhaus von Gran Tarajal eingerichtet werden und der Nationalpolizei als Ausländer- und Dokumentationsbehörde unterstellt sein. Für die Ausstellung und Bearbeitung der Ausländeridentifikationsnummer N.I.E. für Nichtspanier bzw. der DNI-Registrierungsnummer für spanische Staatsbürger wird den Bewohnern im Süden von Fuerteventura in Zukunft somit ein eigenes zuständiges Amt geboten.

Laut Salvador Delgado, dem Bürgermeister von Tuineje, arbeite man bereits seit einigen Jahren daran, einen solchen Service in Gran Tarajal anbieten zu können. Mit dieser Einrichtung komme man nun dem Ziel näher, die Gemeinde zum Verwaltungszentrum des Inselsüdens zu machen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten