Cabildo sorgt mit Hinweisschildern für mehr Sicherheit bei Radfahrern

Die Inselverwaltung von Fuerteventura will mit der Anbringung von insgesamt 41 Hinweisschildern auf öffentlichen Straßen, die stark von Radfahrern frequentiert werden, für mehr Sicherheit bei allen Verkehrsteilnehmern sorgen. In erster Linie soll die Kampagne Unfälle verhindern, bei denen Radfahrer betroffen sind, da solche in der Regel fatale Folgen haben.

Mithilfe von speziellen Warnschildern werden Autofahrer in Zukunft darauf hingewiesen, wenn bestimmte Straßen oft von Radfahrern genutzt werden und daher besondere Vorsicht geboten ist. Dies umfasst beliebte Radstrecken sowie Straßen in der Nähe touristischer Sportzentren. Außerdem will die Kampagne nun besonders in den Wintermonaten, wenn die meisten Radfahrer auf den Inselstraßen unterwegs sind, mit Infomaterial wie Aufklebern fürs Auto oder kleinen Faltprospekten für Radfahrer zu größerer Achtsamkeit aufrufen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten