Polizeibeamte aus Deutschland und Großbritannien auf Fuerteventura

Fuerteventura beginnt im kommenden Sommer mit einem neuen Projekt, bei dem zwei Polizeibeamte aus Deutschland und Großbritannien in touristischen Kernzonen im Norden und Süden der Insel eingesetzt werden sollen. Damit soll den Tausenden Touristen aus genau diesen beiden Hauptmärkten der Insel eine gewisse Nähe entgegengebracht werden.

Während das Gebiet um Morro Jable im Süden, der besonders bei Urlaubern aus Deutschland sehr beliebt ist, vom Einsatz eines deutschen Polizisten profitieren soll, wird der von Engländern gern besuchte Inselnorden mit einem Beamten aus Großbritannien verstärkt. Der Einsatz ausländischer Polizeieinheiten soll in beiden Gebieten im Juli dieses Jahres zunächst einen Monat lang getestet werden, um anschließend feststellen zu können, ob eine längerfristige Zusammenarbeit mit der deutschen und britischen Polizei sinnvoll wäre.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten