Korrupte Inseln

Bestechung

In Spanien waren zum 1.1.2017 insgesamt 659 Personen wegen Korruptionsdelikten angeklagt, davon 97 auf den Balearen und 61 auf den Kanarischen Inseln. Den traurigen zweiten Platz teilen sich die Kanaren mit Andalusien, wo ebenfalls 61 Korruptionsverfahren anhängig waren.

Aus dem Korruptionssumpf ragen nur Cantabrien und Navarra positiv heraus, wo niemand wegen Korruption angeklagt wurde.

Am Stichtag saßen in Spanien insgesamt 87 Personen wegen Korruptionsdelikten im Gefängnis, entweder in Untersuchungshaft oder nach Verhängung eines rechtskräftigen Urteils. 44 davon wurden wegen Veruntreuung öffentlicher Gelder verurteilt, 25 wegen Bestechung oder Bestechlichkeit. Die restlichen wurden wegen sexuellen Missbrauchs im Amt, verbotenen Insidergeschäften, Amtsmissbrauchs oder wegen Delikten im Bereich der Stadt- und Territorialplanung verknackt.

Nach Informationen der obersten Justizbehörde wurden die in 2016 Angeklagten in 76% der Fälle verurteilt, wobei aber natürlich nicht nur Gefängnisstrafen verhängt wurden.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten