Traurige Unfallbilanz auf Lanzarote

Nicht nur auf Fuerteventura, auch auf Lanzarote gibt es eine schwarze Serie an Verkehrsunfällen. Der Monat März endete auf Lanzarote mit einer traurigen Bilanz von insgesamt vier Unfalltoten.

Zuletzt im Dezember 2008 hatte es auf den Straßen der Insel so viele Todesfälle innerhalb kürzester Zeit gegeben. Zu Beginn des Monats kam es in der Nähe von Órzola zu dem ersten schweren Verkehrsunglück, bei dem ein Autofahrer ums Leben kam.

In der letzten März-Woche schließlich ereigneten sich zwei weitere tödliche Unfälle, wobei ein Fahrzeug sich auf der Umgehungsstraße der Hauptstadt überschlagen hatte und auf der Strecke zwischen Tahíche nach San Bartolomé ein Lieferwagen mit einem Motorrad zusammengestoßen war. Dabei verunglückte erst im Vormonat Februar der Fahrer eines Geländewagens, nachdem er sich in einem Kreisverkehr in Arrecife überschlagen hatte.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten