Dieb versucht, geklaute Surfausrüstung an Eigentümer zu verkaufen

Windsurfmaterial_guardia_civil

Dumm gelaufen ist es kürzlich für einen 29-jährigen Langfinger, der – ohne es zu wissen – versucht hatte, sein Diebesgut an den bestohlenen Eigentümer selbst zu verkaufen und bei seinem Vorhaben prompt festgenommen wurde.

Am 29.05.2017 soll der verdächtige junge Mann verschiedene Teile einer Surfausrüstung vom Dachträger eines Fahrzeugs entwendet haben. Der Wert der Beute summierte sich auf schätzungsweise 7.000 Euro. Noch am selben Tag wurde der Diebstahl bei der Polizei in Corralejo zur Anzeige gebracht, woraufhin diese ihre Ermittlungen einleitete und dabei viel auf die Aussagen des Bestohlenen sowie möglicher Augenzeugen vertraute.

Nur wenig später erfuhren die Beamten durch einen Hinweis, dass die vermissten Gegenstände in einem Wohnkomplex zum Verkauf angeboten wurden – zu allem Überfluss in genau derselben Straße, in der sich der Diebstahl ereignet hatte.

Gemeinsam mit dem rechtmäßigen Eigentümer begaben sich die Beamten zu dem ominösen Stand, wo ihnen die Sachen dreisterweise für 500 Euro offeriert wurden. Diese Gelegenheit nutzten sie, um den vermeintlichen Verkäufer festzunehmen und alle gestohlenen Gegenstände sicherzustellen.

1 Kommentar

  1. Wer Anderen eine Grube gräbt ist:
    A. Ein Grubenarbeiter, oder
    B. fällt selbst hinein! ????

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten