Youtube zensiert Promovideo

Promo Video 2017

Zugegeben: Die Meinungen über das Promotion-Video, mit dem das Fremdenverkehrsamt auf dem spanischen Festland und auf den Kanaren um Fuerteventura-Urlauber für die Sommersaison 2017 werben möchte, gehen weit auseinander. Von absoluter Ablehnung bis zu totaler Begeisterung ist alles vertreten.

Immerhin hat das Video laut Youtube innerhalb von nur einer Woche über 129.000 Aufrufe erreicht. Zumindest dürfte es also als Werbevideo eine ausreichend große Aufmerksamkeit genossen haben.

Doch für die Moralwächter von Youtube ist das Video anscheinend zu schmutzig, sodass es tatsächlich zensiert wurde. Es erfolgt die Inhaltswarnung “Dieses Video ist möglicherweise für einige Nutzer unangemessen. Melde Dich an um dein Alter zu bestätigen.”

Damit soll das Video nur volljährigen Menschen zugänglich gemacht werden.

Die Nutzungsbedingungen von Youtube können Sie hier nachlesen

Anlass für die Indizierung des Videos auf Youtube war warscheinlich, dass ein “beeinträchtigter” Nutzer die Inhalte, die gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen, gemeldet hat.

Natürlich muss einem solch ein Video nicht gefallen. Aber nun kann man sicher wieder herrlich darüber streiten, ob das Video tatsächlich pornografische oder sexuelle Inhalte zeigt, und ob die Nacktheit so dominiert, dass sie tatsächlich gegen die Nutzungsbestimmungen von Youtube verstößt.

Ich bin ziemlich sicher, dass auch Minderjährige in der heutigen Zeit solch ein Video ohne seelische oder moralische Schäden überstehen. Oder müssen wir unsere Kinder nun von Fuerteventuras Stränden schützend fernhalten?

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten