Walskelett nach Restaurierung wieder in Salinas del Carmen aufgestellt

Walskelett Las Salinas

Nachdem das für Salinas del Carmen symbolische Skelett eines Finnwals im Rahmen von Restaurierungsarbeiten an der Vorrichtung demontiert werden musste, hat die Inselabteilung für Umweltschutz den Knochenkoloss nun wieder an seinem ursprünglichen Standort platziert.

Das im April 2000 an der Küste von Majanicho (La Oliva) gestrandete Weibchen ist 19,5 Meter lang und steht für den Beginn der „Senda de los Cetáceos“ (deutsch: Der Weg der Wale), mit der der Reichtum der kanarischen Meereswelt und dessen Bedeutung zum Ausdruck gebracht werden sollen. Das Projekt besteht darin, Walkadaver, die vor der Küste Fuerteventuras gestrandet sind, zu präparieren und anschließend an öffentlichen Plätzen auszustellen.

Dabei sollen unter anderem auch die Umstände aufgeklärt werden, unter denen die Tiere verendet sind. Weitere Skelette der Reihe sind an den Strandpromenaden von Puerto del Rosario und Gran Tarajal sowie in El Cotillo, Jandía und auf Lobos zu finden.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten