10 Millionen Euro für Erweiterung des Krankenhauses von Fuerteventura

Am 29.11.2017 präsentierte der kanarische Gesundheitsminister José Manuel Baltar das Projekt zur geplanten Erweiterung des Generalhospitals auf Fuerteventura, das den Anbau einer insgesamt 5.000 Quadratmeter großen Fläche und eine deutliche Verbesserung der angebotenen Krankenhausleistungen vorsieht.

Neben zusätzlichen Krankenhausbetten kommen auch mehrere Stationen neu hinzu, darunter Bereiche für Palliativmedizin, Infektionskrankheiten, psychiatrische Störungen und Radioonkologie. Konkret umfassen die Arbeiten den Bau eines einstöckigen und eines dreistöckigen Gebäudes sowie eines angrenzenden Bereichs inklusive Aula.

In den Augen des Präsidenten der Inselverwaltung von Fuerteventura, Marcial Morales, bedeutet dieses Projekt einen entscheidenden Fortschritt bei der Verbesserung der medizinischen Infrastruktur, welcher dringend notwendig sei. Neben dem Inselhospital selbst räumte er auch weiteren Projekten eine hohe Priorität ein, darunter der Erweiterung des Gesundheitszentrums in Corralejo und dem CAE im Süden von Fuerteventura, dem Ausbau des Gesundheitszentrums in Gran Tarajal, Veresserungsarbeiten am Gesundheitszentrum in Morro Jable sowie der Gemeinschaftspraxis in Costa Calma und nicht zuletzt auch der Eröffnung neuer Arztpraxen in La Lajita und Caleta de Fuste.

Die Erweiterungsarbeiten, für die eine Investition von knapp zehn Millionen Euro angesetzt wurde, sollen bestenfalls bereits Anfang 2018 mit einer geplanten Umsetzungsfrist von zwei Jahren ausgeschrieben werden. Ein Antrag der letzten Plenumssitzung der Inselverwaltung sieht zudem die Notwendigkeit vor, die Kanarische Regierung aufzufordern, im Haushaltsplan für 2018 die nötigen Mittel für eine Verbesserung des Gesundheitssektors zu berücksichtigen. Benötigt werde das Budget dabei unter anderem für das medizinische Fachpersonal und eine Erhöhung der Tagegelder für die Unterbringung und Versorgung der Patienten.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten