78-jährige Deutsche stirbt beim Baden in Costa Calma

Am Montag, den 04.12.2017, gegen 17:17h wurde der Notruf (Tel.: 112) darüber verständigt, dass eine bewusstlose Person mit Anzeichen für Ertrinken an einen Strand bei Costa Calma aus dem Wasser gezogen wurde.

Bei ihrem Eintreffen konnten die Rettungskräfte trotz versuchter Wiederbelebung nur noch den Tod der Frau feststellen.

Es soll sich bei dem Opfer um eine 78-jährige Deutsche handeln.

In den letzten Wochen mussten wir immer wieder über Unglücks- und Todesfälle an den Küsten Fuerteventuras und der anderen Kanarischen Inseln berichten. Das typische Badeopfer ist männlich, über 50 Jahre alt und Ausländer (Nicht-Spanier). Auch in diesem Fall sind zwei der drei typischen Merkmale erfüllt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten