Kanarische Inseln: Unwetterwarnung vor Starkregen auf westlichen Inseln

Unwetterwarnung für westliche Kanarische Inseln

Die Spanische Wetteragentur AMET hat für die westlichen Kanarischen Inseln für Feitag, den 23.02.2018, eine Umwetterwarnung der Stufe Gelb herausgegeben. Für Gran Canaria, Teneriffa, La Palma, La Gomera und El Hierro besteht ein Risiko von 40 – 70% für starke Regenfälle. Betroffen sind vor allem der Süden und Westen der Inseln.

Die Regen-Menge kann bis zu 15mm pro Stunde bzw. 60mm in 24 Stunden erreichen.

Für Fuerteventura liegt die Regenwahrscheinlichkeit für Freitag, den 23.02.2018 vormittags noch bei 10%. Am Nachmittag regnet es auf Fuerteventura mit einer Wahrscheinlichkeit von 45%. Ab 18.00 steigt die Regenwahrscheinlichkeit auf 75%.

Noch keine Unwetterwarnung für Fuerteventura

Zurzeit gibt es noch keine Unwetterwarnung für Fuerteventura oder Lanzarote. Allerdings kann sich die Situation am Sonntag weiter verschlechtern.

Für Samstag, 24.02.18, und Sonntag 25.02.18, sagt AEMET für Fuerteventura eine Regenwahrscheinlichkeit von 100% voraus.

Am Sonntag dürfte das Wetter auf allen Kanarischen Inseln und auf Fuerteventura noch einmal richtig ungemütlich werden. Sehr starker Wind aus Süd bringt dann möglicherweise noch einmal reichlich Niederschlag mit.

Auch bis Mitte der kommenden Woche ist keine Besserung des Wetters auf den Kanaren in Sicht. Es bleibt kühl, windig und regnerisch.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten