Patera mit rund 30 Migranten erreicht den Süden Fuerteventuras

Punta-Salinas

Am frühen Abend des 26.12.2019 ist eine sogenannte Patera, ein Flüchtlingsboot, mit rund 30 Personen an Bord auf Fuerteventura angelandet.

Das Boot erreichte die Küste bei Punta Salinas in der Nähe der Südspitze Fuerteventuras.

Es ist das 11. irreguläre Boot, das in 2019 die Küsten Fuerteventuras erreicht hat.

Auf den gesamten Kanaren wurden im laufenden Jahr bisher 125 Flüchtlingsboote gezählt. Insgesamt haben bislang 2.465 irreguläre Einwanderer die Kanarischen Inseln per Boot erreicht.

Erst am 08.12.2019 war ein Boot mit 37 Migranten bei Gran Tarajal endeckt worden.

Genau vor einem Jahr, am 27.12.2018, war ein kleines Flüchtlingsboot vor den Augen zahlreicher Urlauber am Strand von Morro Jable angelandet. Die Polizei wartete bereits am Strand auf das Boot.

Polizisten empfangen ein Flüchtlingsboot am Strand von Morro Jable (27.12.2018)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten