Coronavirus auf den Kanaren: Hotel auf Teneriffa mit 1.000 Personen unter Quarantäne

Hotel-Teneriffa-Coronavirus-Quarantäne

Die Begleiterin des italienischen Arztes, der am 24.02.2020 auf Teneriffa in einer ersten Probe positiv auf das Coronavirus COVID-19 getestet wurde, ist nach den Ergebnissen eines ersten Tests ebenfalls mit dem Coronavirus infiziert.

Bevor jedoch mit absoluter Sicherheit feststeht, dass die beiden tatsächlich mit dem Corona-Virus infiziert sind, müssen die Ergebnisse einer zweiten Probe abgewartet werden. Diese Proben werden im Mikrobiologischen Institut Carlos III. in Madrid durchgeführt, weshalb die Ergebnisse erst mit einer gewissen Verzögerung vorliegen können. Die ersten Tests sind im Mikrobiologischen Institut des Universitätsklinikums Nuestra Señora de de la Candelaria auf Teneriffa durchgeführt worden.

Obwohl die Ergebnisse der zweiten Proben noch nicht vorliegen, hat die Kanarische Regierung das Hotel H10 Costa Adeje Palace am Morgen des 25.02.2020 unter Quarantäne gestellt. Betroffen sind rund 1.000 Personen, Gäste und Mitarbeiter des Hotels.

Die Angestellten und auf Teneriffa residenten Hotelgäste sollen das Hotel demnächst verlassen dürfen, wenn sie keine Symptome aufweisen. Sie können dann den Rest der Quarantäne in ihrer eigenen Wohnung zu verbringen. Wann genau dies der Fall sein wird, wurde jedoch nicht weiter präzisiert.

Am ersten Tag der Quarantäne wurden bereits 400 Personen der 1.000 Personen im Hotel auf mögliche Symptome untersucht. Insbesondere 37 Personen, die mit italienischen „Patienten Null“ einen engeren Kontakt hatten, wurden eingehender Untersucht. Dabei soll es sich überwiegend auch um Italiener handeln.

Die Personen, die im Hotel unter Quarantäne stehen, dürfen sich frei auf dem Gelände bewegen, dieses aber nicht verlassen. Sollte jemand Symptome aufweisen, dürfte die betroffene Person ihr Zimmer nicht mehr verlassen. Bisher ist dieser Fall jedoch nicht eingetreten.

Die Gesundheitsbehörden versuchen derweil, den Taxifahrer ausfindig zu machen, der den italienischen Arzt und seine Begleiterin, zur ersten Untersuchung ins Krankenhaus gefahren haben.

Hotel H10 Costa Adeje Palace wegen Corona Virus bis mindestens 15.03.2020 geschlossen.

Das Hotel H10 Costa Adeje Palace auf Teneriffa bleibt wegen der beiden Coronafälle bis mindestens 15.03.2020 geschlossen. Dies hat das Unternehmen auf seiner eigenen Webseite bekannt gegeben.

Link zur Chronik des Coronavirus auf den Kanarischen Inseln

1 Kommentar

  1. Nicht Personen sondern das Geld muss unter Quarantäne gestellt werden „37 Personen die mit Patient Null Kontakt hatten“ Mal angenommen Patient Null war am Geldautomaten und hat in der Hotelbar mit Bargeld bezahlt, dass von ihm berührte Geld wurde nun vom Kellner berührt und wanderte in die Kasse, in der Kasse fühl sich jeder Bazillus oder Virus vollends wohl in einer Art Nährlösung die sich auf jedem Geldschein oder Münze befindet. So wandert nun der Erreger aus der Kasse von Kunde zu Kunde zur Bank und wieder zum Kunden und so weiter.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten