Italiener auf Teneriffa positiv auf Corona-Virus getestet

Krankenhaus Teneriffa

Am Abend des 24.02.2020 ist ein Italiener auf Teneriffa positiv auf das Corona-Virus COVID-19 getestet worden. Der Patient sei isoliert und das entsprechende Protokoll aktiviert worden.

Dies hat der Präsident der Kanarischen Regierung, Ángel Víctor Torres, am 24.02.2020 um 21:48h auf seinem Twitter-Account bekannt gegeben.

Auch die Kanarische Gesundheitsbehörde hat den Fall inzwischen auf ihrer Webseite bekanntgegeben.

Es soll sich um einen Arzt aus der Region Bologna in Norditalien handeln, der in Adeje im Süden Teneriffas Urlaub macht.

Sollte auch die zweite Probe, die am 25.02.2020 in einem Labor in Madrid ausgewertet wird, ebenfalls ein positives Ergebnis aufweisen, wäre dies der dritte bestätigte Corona-Virus-Fall in Spanien und der zweite auf den Kanarischen Inseln.

Das Protokoll sieht unter anderem vor, dass eine zweite Probe im Nationalen Mikrobiologischen Zentrum des Medizinischen Instituts Carlos III. in Madrid durchgeführt wird, um die mögliche Infektion zu bestätigen.

Der Italiener hatte den Test auf eigenen Wunsch veranlasst, da er seit sechs Tagen eine leicht erhöhte Körpertemperatur aufwies. Er wandte sich an die Notaufnahme der Clínica Quirón im Süden Teneriffas. Dort befindet sich der Patient isoliert und unter medizinischer Kontrolle.

Der erste Test wurde im Universitätsklinikum Nuestra Señora de la Candelaria in Sta. Cruz de Tenerife durchgeführt.

Bisherige Corona-Virus-Fälle in Spanien

Der erste bestätigte Corona-Virus-Fall in Spanien war am 29.01.2020 auf der Kanareninsel La Gomera identifiziert worden. Es handelte sich um einen Deutschen, der aus München über nach Teneriffa nach La Gomera gereist war. Er wurde am 15.02.2020 als geheilt aus dem Krankenhaus entlassen. Er hatte nur leichtes Fieber. Ansonsten war sein Infektionsverlauf weitgehend ohne Symptome.

Der zweite bestätigte Corona-Fall in Spanien war auf der Baleareninsel Mallorca aufgetreten. Ein Brite, der auf Mallorca Resident ist, hatte sich vermutlich bei einem Skiurlaub in Frankreich angesteckt. Auch er wurde am 14.02.2020 geheilt aus dem Krankenhaus entlassen. Sein Krankheitsverlauf war ebenfalls harmlos.

Der jüngste Corona-Fall tritt zu einem Zeitpunkt auf, zu dem die italienische Regierung in Norditalien drastische Maßnahmen eingeleitet hat, um die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen. Diverse Städte in Norditalien wurden abgeriegelt. Bis zum 24.02.2020 wurden in Italien 229 Corona-Fälle und 7 Todesfälle registriert.

Auf Fuerteventura leben rund 7.000 Italiener. Im Janaur 2020 sind 8.039 Passagiere aus Italien auf Fuerteventuras Flughafen gelandet. Auf Teneriffa sind im Januar 2020 rund 15.000 Passagiere aus Italien gelandet.

UPDATE: Begleiterin des Arztes ebenfall positiv. Hotel mit 1.000 Personen unter Quarantäne

Aktuelle Informationen zum Coronavirus auf den Kanaren in unserer Chronik

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten