Guardia Civil hindert 3 Corona-Infizierte am Flughafen von Gran Canaria am Rückflug nach Italien

Gran-Canaria-Flughafen

Die Guardia Civil hat am Abend des 06.03.2020 am Flughafen von Gran Canaria drei mutmaßlich mit dem Coronavirus infizierte Italienerinnen ausfindig gemacht, die nach Bergamo fliegen wollten.

Die drei Frauen hatten engen Kontakt mit der ersten Italienerin, die am 05.03.2020 auf Gran Canaria positiv auf das Coronavirus getestet worden war. Daher bestand der begründete Verdacht, dass auch sie mit dem SARS-Cov-2 Virus infiziert sein könnten.

Die Guardia Civil wurde gegen 18.00h vom zuständigen Gesundheitsdienst über die Notrufnummer 112 verständigt, nachdem dieser erfahren hatte, dass diese drei Personen möglicherweise nach Bergamo/ Norditalien reisen würden.

Die drei Italienerinnen hatten bereits die Sicherheitskontrolle am Flughafen von Gran Canaria passiert, als die Guardia-Civil-Beamten sie identifizieren konnten. Ihr Rückflug nach Bergamo war für 19:05h vorgesehen.

Die Frauen wurden gegen 18:40h diskret in einen separaten Wartebereich am Flughafen von Gran Canaria geführt. Von dort wurden sie in einem Ambulanzfahrzeug nach Arinaga in ihre Ferienwohnung gefahren, wo sie laut Protokoll ihre Quarantäne verbringen müssen.

Bestätigung von drei neuen Corona-Fällen auf Gran Canaria

Die Kanarische Gesundheitsbehörde hat am 06.03.2020 um 14:45h per Twitter bekannt gegeben, dass 3 enge Kontaktpersonen der Italienerin, die gestern auf Gran Canaria positiv getestet worden war, ebenfalls mit dem Coronavirus infiziert sind.

Weder die Guardia Civil noch die Kanarische Gesundheitsbehörde haben Angaben darüber gemacht, ob die drei Frauen bereits von dem positiven Testergebnis der ersten Italienerin auf Gran Canaria wussten, als sie sich an den Flughafen begaben.

Andere Medien berichteten, dass der Rückflug nach Bergamo für den 06.03.2020 schon von Anfang an festgestand und dass die Frauen sich auf ihrer planmäßigen Rückreise befunden haben sollen.

Erst als sie sich bereits im Wartebereich befanden, soll ein gemeinsamer Bekannter sie telefonisch aus Italien über das positive Testergebnis der ersten Italienerin informiert haben.

Zusammenfassung der aktuellen Lage des Coronavirus auf den Kanarischen Inseln

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten