Fuerteventuras größtes Windsurfcenter Rene Egli Center öffnet am 17.07.2020

Rene_Egli_Kite_Center_Open_web

Nachdem bereits diverse Hotel ihre Termine zur Wiedereröffnung bekannt gegeben haben, kündigen jetzt auch erste Tourismus-Dienstleister vor Ort ihre Wiedereröffnung an.

Fuerteventura – ein Paradies für Wassersportler

Viele Urlauber kommen wegen der phantastischen Bedingungen für Wassersport nach Fuerteventura. Kristallklares Wasser und endlose Strände, sowie ein beständiger Wind machen die Insel zu einem der Hotspots für Windsurfer oder Kiteboarder. Wellenreiter finden auf Fuerteventura Spots, die als „das Hawaii Europas“ bezeichnet werden.

Gute Nachrichten für Windsurfer und Kiteboarder:

Die Windsurf- und Kiteboarding- Center Rene Egli an der Playa de Sotavento bei Costa Calma nehmen ab 17.07.2020 den Betrieb wieder auf. Der Verleih von Material und die Kurse werden wieder angeboten.

Sicherheit wird groß geschrieben

Wie auch in den Hotels wird bei allen Dienstleistern Sicherheit groß geschrieben. Alle passen sich an die neuen Gegebenheiten um. So werden Maßnahmen ergriffen, um eine Ansteckung zu verhindern.

Im Fall es Betriebes der Windsurfing- und Kiteboarding-Center Rene Egli bedeutet dieses konkret:

  • – Begrenzte Öffnungszeiten: 10-18h Wassersportcenter und Rescue-Service
  • – Jedes Wassersportcenter hat seine eigene Rezeption (früher zentral im „Rene Egli Megastore“)
  • – Shuttle – Service wird (vorübergehend) eingestellt
  • – die Verwendung eines eigenen Neoprenanzugs wird empfohlen

Maskenpflicht in Spanien

Das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes ist in ganz Spanien obligatorisch an Orten, an denen der Mindestabstand von 1,5m nicht garantiert werden kann. Diese gilt außerdem an Orten mit begrenzter Kapazität (wie zum Beispiel Geschäften).

Glücklicherweise sind die Strände auf Fuerteventura so weitläufig, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass man diesen Abstand nicht einhalten kann. Außerdem gilt die Maskenpflicht nicht bei sportlichen Betätigungen, die das Tragen einer Maske unmöglich machen.

„Neue Normalität“ kehrt ein

Mit den anstehenden Wiedereröffnungen der Hotels und Dienstleister im Tourismussektor kehrt hoffentlich langsam aber sicher wieder so etwas wie Normalität ein. Sicherlich wird es nicht von „null auf hundert“gehen.

Schließlich wäre am genau am Wiedereröffnungstermin, also am 17.07.2020 der 35. Windsurfing- und Kiteboarding-Worldcup gestartet. Dieser Megasportevent, der als Garant für sportliche Höchstleistungen vor der traumhaften Strandkulisse des Sotavento Beach Jahr für Jahr ein breites Publikum begeistert, musste wegen der Corona-Pandemie für 2020 abgesagt werden.

Damit findet erstmals seit 34 Jahren kein Worldcup auf Fuerteventura statt.

Hoffen wir, dass stattdessen bald wieder viele bunte Segel und Kites auf dem Wasser tanzen.

3 Kommentare

  1. Freue mich für alle Wassersportler (bei mir reicht es nur noch zum Baden).
    Danke Thomas für die vielen, interessanten Informationen und insbesondere für den Service Hoteleröffnungen. Das ist eigentlich Aufgabe der Reiseveranstalter/Reisebüros.
    Virtueller Kaffee ist unterwegs.
    Viele Grüße aus Hamburg

  2. Hoffen wir das es dabei bleibt und man wenigstens auf dem Wasser wieder ein Paar unbeschwerte Momente geniessen kann – ich freue mich darauf, sehen uns am 17.07. auf dem Wasser

    #Stay on board

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten