Kanarenbesuch des Gesandten der Deutschen Botschaft: „Ende der Reisewarnung könnte bevorstehen“

Aufhebung-der-Reiswarnung-für-die-Kanaren

Die kanarische Regierung berichtet am 09.10.2020 auf ihrer Webseite über den Besuch des Gesandten der Deutschen Botschaft in Madrid, Christoph Wolfrum, auf den Kanarischen Inseln.

Bei einem Treffen mit der Tourimusrätin der kanarischen Regierung, Yaiza Castilla, soll der Vertreter der deutschen Regierung erklärt haben, dass man in Deutschland täglich die positive Entwicklung bei der Eindämmung und Reduzierung der Ansteckungen beobachte, weshalb die „Entscheidung zur Aufhebung der Reisewarnung nah sein könnten, wenn die Situation so bleibt“.

Bei dem Treffen sei das „gegenseitige Interesse an einer Reaktivierung der Reiseströme mit den Kanaren“ offensichtlich gewesen, hieß es in der Pressemitteilung der kanarischen Regierung weiter.

Castilla erklärte dem deutschen Gesandten die Ergebnisse der Coronamaßnahmen, die man auf den Kanaren eingeführt habe und die es ermöglicht hätten, die 7-Tage-Inzidenz kontinuierlich auf 41,47 zu senken, was unter dem Sicherheitsniveau von 50 läge, das das deutsche RKI als Schwelle für die Reisewarnung festgesetzt habe.

Wolfrum bestätigte, dass die Daten für die Kanaren einen stabilen Abwärtstrend zeigten und dass die Anstrengungen der Kanaren während der permanenten Nachverfolgung seitens Deutschland nicht unbemerkt blieben. Außerdem sende die Deutsche Botschaft wöchentliche Berichte.

Im Hinblick auf die Einrichtung „sicherer Reisekorridore“ durch Tests bei Reisenden im Herkunfts- und im Zielland erklärte der Gesandte, dass es für Regionen, die nicht auf der Liste der Risikogebiete stehen, so wie es für die Kanaren im Falle der Fortsetzung der aktuellen Tendenz vorhergesehen sei, keine Quarantäne- oder Testmaßnahmen bei der Ein- oder Ausreise notwendig seien. Es was anderes sei es, wenn man auf privater Ebene in Reisepaketen einen Test einführen wolle, um das Vertrauen zu stärken. Die deutsche Regierung plane jedoch nicht, dabei eine Rolle zu übernehmen. Es sei vielmehr Sache der Unternehmen, wie sie den Tourismus wieder aktivieren wollen.

Bedeutung des deutschen Tourismus für die Kanaren

Die Kanaren wurden im Jahr 2019 von 15,1 Mio. Touristen besucht. Damit stellten die Deutschen mit 2,7 Mio. Touristen nach den Briten die zweitgrößte Urlaubergruppe auf den Kanaren.

Die Deutschen machen auf Gran Canaria 24% der Urlauber aus, auf Fuerteventura soger 40%. Außerdem geben Deutsche pro Person und Reise am meisten Geld aus.

Allein der Verlust der deutschen Touristen bedeutet einen Rückgang des kanarischen BIP um 7%.

Die Deutschen seien sehr treue Kunden und kämen das ganze Jahr und vor allem im Winter, erklärte die kanarische Tourismusrätin dem deutschen Gesandten.

23 Kommentare

  1. @Rico
    Ich werde die Preise von hier (jandia) erneut in Erfahrung bringen und mitteilen.
    100€ war nicht meine bisherige Info
    Aber knappe200 in Deutschland schon! Das alles um die Labore zu belasten u uns Urlauber zu schikanieren……

    Und zu Condor- wir sollten damit fliegen, würden aber stotniert und TUI fly hat uns Freitag hin geracht u nimmt uns Freitag wieder mit.

    Habt viel Spaß auf fuerte❣

  2. Ich bin auf la Palma.
    Sicherer kann man nirgendwo sonst sein.
    Zur Zeit 3 faelle auf der gesamten Insel.

  3. Hallo,
    wir waren vom 15.Sept. bis 06.Okt. auf Fuerte. Wir haben uns sicherer Gefühlt als in Deutschland. Die Hygienemaßnahmen überall vorbildlich, und an die Maskenpflicht wird sich auch gehalten.
    Wir hatten keine Probleme mit unseren Flügen, alles problemlos.

  4. @Rico

    Mag sein das Condor Samstags von Frankfurt aus geflogen ist, aber nicht ganz unwichtig ist auch der Rückflug. Den hat Condor in meinem Fall ganz lapidar per E-Mail ohne Alternativen gecancelt als ich schon auf Fuerteventura war.

  5. Wir sind jetzt seit 14 Tagen hier.Wir waren Juli-August schon 5 Wochen hier!
    Alle geben sich hier auf Fuerteventura viel Mühe alles zu tun die Zahlen niedrig zu halten.
    Hier bin ich auf jeden Fall sicherer als in Deutschland!
    Warum immer noch so viele zweifeln verstehe ich nicht.
    Condor fliegt seit Wochen nur noch Samstags von Düsseldorf und Frankfurt.Darauf ist verlass.
    TUI hingegen verprellt immer wieder die Reisenden trotz großen Ankündigungen zu fliegen.
    Wir sind übrigens privat hier.Hotel ist aber auch kein Problem,wenn sie denn auf haben.

  6. @yollanda
    Wer nimmt dir denn in Deutschland für nen Test das 6 fache von hier ab?
    Hier kostet der Test um die 100 Euro in Deutschland 600 Euro? Das ist doch Quatsch!

  7. 😎Hola de Jandia Playa⛱
    Wir sind hier und haben nach einer erneuten stornierung (erst April , dann ende Sept.für ab dem1.10) des gleichen Reise Veranstalter mit Condor, sofort am gleichen Tag 5vorflug gebucht und glaubt uns –
    ALLES RICHTIG GEMACHT!!!

    Das aussteigen aus dem Flieger (DANKE TUI), erfolgte nach Aufruf, was sogar besser war, als das gedränge im Gang.

    Alle machen sich Gedanken, die reise Branche, die hotels und Restaurants nur zu unserem BESTEN und bei dem coronawirr im deutschland weis links nicht, was rechts macht/will/soll…
    Bereits die Ärzte melden mehr darauf zu achten, wer erkrankt und nicht ,wer sich infiziert hat.

    Unserer stand heute ist, dass uns ein pcr Test hier auf fuerte nichts nützt, weil die deutschen schlicht unser Geld in Deutschland wollen und das erst nach 5 Tagen (Das 6-fache von der Gebühr hier), uns damit schikanieren und von einem notwendigem Urlaub abhalten wollen.

    Ich schwöre , ich buche im April ebennfalls 1 Woche vor dem geplanten Urlaub bei 5vorflug und bin wieder hier!

    Wir sind so froh, dass wir uns dazu entschieden haben.

    Wünschen allen gute Erholung!
    Yollanda

  8. Wir sind heute auf Fuerte angekommen…76 Reisende plus 1 Baby A320, im Flieger von Frankfurt, Condor. Es freut uns, endlich hier sein zu können, vll ist das Risikogebiet bald aufgehoben. Wir haben Hotel storniert, wohnen privat…

  9. Wir haben für Weihnachten 🤶 schon im Juni gebucht. Wir hoffen wir können fliegen. Wir verlassen uns auf unser Reisebüro und bekommen Infos wie alles abläuft.

  10. Ich liebe die Kanaren und ich war unendlich traurig das wir im Mai nicht nach Fuerteventura fliegen konnten , wir hoffen jetzt auf das nächste Jahr .
    Ich persönlich habe jetzt Ende Oktober noch drei Wochen Urlaub , auch da wäre es mir sehr recht und lieb zu euch zu fliegen , aber Angesicht der steigenden Zahlen im Deutschland werde ich darauf verzichten und ich muss euch sagen holt euch den Virus nicht wieder verstärkt rein . Auch wenn ich heute einen Test mache der negativ ist , kann ich mich morgen anstecken . Leider gibt es immer viele Menschen ohne Verantwortungsgefühl , halten keinen Abstand , halten das tragen der Maske für überflüssig ….solange das so ist , wird sich der Virus immer weiter verbreiten und die Zahlen werden weiter permanent steigen .
    Und nach den ersten hundert Touristen , werden auch bei euch wieder die Zahlen hochgehen . Dann wird das Jahr 2021 auch nicht besser als es jetzt ist .

  11. Hallo wir wollen am 17.10.20 ab München auf unsere Liebigs insel Fuerteventura . Es würde schon 1x storniert! 15.10.20
    Jetzt sagt Veranstalter am 13.10.20 entscheidet sich, ob wir fliegen können oder storniert wird.
    Hoffen auf Flug!

  12. Ich habe schon etwas Pipi in den Augen bei der besten Nachricht seit Wochen!
    Ich hoffe, dass wir am 18. Dezember anreisen können.

    @steffik:
    Aus deutscher Sicht in Spanien ein Risikogebiet, bisher aber nicht anders herum.
    Du musst nur online das Formular mit QR-Code zur coronafreien Einreise nach Spanien ausfüllen (dazu kannst du auch hier in der Fuerteventura-Zeitung einen Artikel darüber nebst Link finden). Mit diesem Formular bestätigst du, keine Corona-Symptome zu haben.
    Bei der Rückreise nach Deutschland ist es natürlich anders, vor allem solange die Kanaren noch als Risikogebiet gelten.

    @Rebeka:
    Einreise mit QR-Code und Temperaturmessung am Flughafen. Das war’s auch schon, soweit ich weiß.
    Zur Rückreise, siehe Antwort an steffik.

    @Bonita:
    Es kommt drauf an, wohin nach Deutschland Du reist.
    In ost- oder norddeutsche Orte oder in große westdeutsche Städte oder nach Berlin.
    Berlin, Bremen, Hamburg und auch einige süddeutsche Städte wie z.B. Rosenheim oder auch einige Regionen im Westen sind heftig betroffen.
    Generell kann man sagen: Wo es eng ist und wo viel Nachtleben stattfindet, ist es mit Abstandhalten schwieriger, als auf dem Land.
    Ich würde sagen: kein Vergleich zu Fuerteventura.
    Just my 2 cents.

  13. Hallo ihr Lieben,
    kann mir einer mal davon berichten, was alles zu beachten ist, wenn man nach Fuerte fliegt (Corona Test Nachweis (?), Formular zur Einreise mit QR Code(?)) und was beim Rückflug von Fuerte nach Deutschland.
    Vielen lieben Dank im voraus und liebe Grüße
    Rebeka

  14. Gruss nach Fuerte.
    Darf ich ich aus Deutschland risikogebiet (seit Freitag) trotzdem nach fuerte einreisen??
    Corona test 48 stunden sehr schwierig

    Finde nichts bei google

    Danke für eine Antwort.
    Viel spass Bonita…..

  15. so meine Lieben, ich bin 5 Stunden vor Abflug, Koffer ist gepackt, PCR Test im Gepäck, negativ aber sowas von….und nun fliege ich nach Deutschland; die ganze dt. Landkarte ist ein roter Haufen, ich hoffe nur, dass alle auch so respektvoll sind wie HIER auf der Insel. Derzeit fühle ich mich hier am sichersten, wo die Supermärkte peinlichst darauf achten alles zu desinfizieren. ?Ist das in Deutschland auch so?, die anderen Spaziergänger (wenn mir jemand entgegen kommt) mehr als 3 m Abstand nimmt. ?Ist das in Deutschland auch so? Ich bin aufgeregt, mir das Geschehen nun anzusehen! Bin gespannt was mich erwartet!!

  16. Wir wollen am 09.11. kommen und wissen leider auch nichts Genaues z.B. mit Nachweis, ob Negativ, oder Test dort vor Ort. Kommen aus NRW. Flug Unterkunft alles gebucht für10 Wochen.

  17. Das hört sich ja gut an, wir waren im September drei Wochen auf Fuerte und wir haben
    uns sehr sicher gefühlt! In den Restaurants und auch in den Geschäften hat man alles für
    die Hygiene getan! Und am Strand ist Abstand halten auf Fuerte kein Problem. Wir haben
    für Mitte November einen Flug mit dreiwöchigem Aufenthalt gebucht und hoffen das bis
    dahin die Reisewarnung aufgehoben ist. Vielen Dank an dieser stelle an die Macher der
    Fuerteventura Zeitung für die stets aktuellen Berichte.

  18. Wir haben nun eine wunderbare Woche hier verbracht. Zu keiner Zeit hatte ich Sorge vor zu wenig Abstand oder mangelnder Desinfektion. Über eine Aufhebung der Reisewarnung wäre ich sehr froh. Leider befürchte ich, dass es kaum Auswirkung haben wird, da wir in Deutschland doch sehr verunsichert werden. Sehr schade für die Kanaren und die gesamte Reisebranche.

  19. Ich bin Mitte September aus Fuerteventura frühzeitig zurückgereist, weil einerseits die Condor lapidar meinen Rückflug gecancelt hat und andereseits in den Medien verkündet wurde, dass ab dem 1. Oktober eine neue Regelung Gültigkeit haben würde, wonach Reiserückkehrer erstmal 5 Tage in Quarantäne müssten, unabhängig von einem negativen PCR-Test.

    Dann wurde die Einführung der neuen Regeln auf den 15.10. verschoben und jetzt soll das Ganze erst ab dem 01.11.2020 gelten, bis dahin sind dann die Kanaren evtl. kein Risikogebiet mehr – vielleicht dann aber Deutschland – spinnen die denn nun alle ?

    Wir haben mittlerweile ein Regelwerk konstruiert, das niemand mehr versteht und das dazu führt das wir bald handlungsunfähig sind.

  20. Hallöchen,

    Wir wollten gerne zur Unterstützung nach Fuerte kommen.
    Obwohl in unseren Bezirk zum Glück wenig corona ist, hat mann ganz Berlin zum Risiko-Gebiet erklärt.

    Wir finden leider nichts in der spanischen
    Einreise bestimmung
    Ausser dem Formular.
    Dürfen wir ohne Symptome einreisen?

  21. Das sind gute Nachrichten. Wir freuen uns über diese Entwicklung. Hoffentlich lässt man sich nicht do lange Zeit mit der Aufhebung der Reisewarnung. Dann könnte es im Herbst doch wieder langsam losgehen auf der schönen Insel. Wir fühlen uns hier sicher. Die Menschen auf Fuerteventura legen viel Wert auf Schutz und Hygiene. Weiter so. Es wird wieder. 👌👏

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten