Kanaren veröffentlichen eidesstattliche Erklärung zur Einreise nach Fuerteventura und den Kanaren

Bild_Eidesstattliche_Versicherung_Kanaren_web

Wie wir bereits berichteten, hat die kanarische Regierung in einem Alleingang entschieden, dass für die Einreise in das Gebiet der autonomen Region der Kanarischen Inseln entweder ein PCR-Test oder auch ein Antigen-Test ausreichend ist.

Die spanische Regierung hingegen hat mit einer Veröffentlichung am 10.12.2020 im spanischen Staatsanzeiger bekräftigt, dass zur Einreise nach Spanien und damit auch auf die Kanaren weiterhin nur der PCR Test sowie neu die TMA und gleichwertige molekularbiologische Tests anerkannt werden.

Kanarisches Formular zur Eidesstattlichen Versicherung bei der Einreise veröffentlicht

Am Abend des 10.12.2020 wurde im kanarischen Staatsanzeiger BOC (Boletín Oficial de Canarias) das Formular veröffentlicht, mit dem Personen, die auf die Kanaren einreisen, eine eidesstattliche Erklärung abgeben müssen.

Das Formular ist bisher nur in spanischer Sprache herausgegeben worden. Laut dem am 09.12.2020 veröffentlichten Erlass, gilt dieser bereits seit dem 10.12.2020.

Welche Angaben werden bei der eidesstattlichen Versicherung abgefragt?

Neben Angaben zur reisenden Person (Name, Ausweisnummer, Telefon und E-Mailadresse muss man sein Heimatland und die Heimatadresse angeben. Ebenso werden die Flugdaten für An- und Abreise abgefragt (inklusive Flugnummer).

Die Angeben zum Aufenthaltsort auf den Kanaren fragen neben der Insel die Gemeinde, den Ort, die Straße mit Hausnummer, die Postleitzahl, die Telefonnummer und die E-Mailadresse der Unterkunft ab. Nicht vorgesehen ist hingegen ein Kästchen für den Hotelnamen.

Auf der zweiten Seite des Formulars werden dann die Gründe für die Reise abgefragt. Die meisten Einreisenden unter unseren Lesern werden als Touristen einreisen und müssen sich daher unter „otros supuestos de motivos de viaje“ eintragen, ob sie in einer touristischen Unterkunft unterkommen, oder nicht.

Im letzten Teil des Formulars müssen die Passagiere dann angeben, ob sie sich in ihrem Urlaubsdomizil in 14 tägige Quarantäne begeben, innerhalb von 72 Stunden nach Einreise vor Ort einen Test machen und sich bis zum Erhalt des Tests selbst isolieren, mit einem negativen Test nicht älter als 72 Stunden einreisen oder den Test bei Ankunft am Flughafen (oder Hafen) durchführen.

Das Formular mit Übersetzung ist am Ende des Artikel eingefügt.

Tests am Flughafen?

Ob und ab wann Einreisende Tests am Flughafen von Fuerteventura durchführen können, bleibt abzuwarten.

Grundsätzlich wäre es aber für alle Beteiligten besser, wenn die Tests bereits im Herkunftsland durchgeführt würden.

Was gilt denn nun? Kann ich nur mit einem Antigen-Test nach Fuerteventura reisen?

Leider kann man diese Frage nicht so einfach beantworten. Wahrscheinlich werden sich die Rechtsexperten der Kanaren und auch der spanischen Regierung mit dieser Fragestellung intensiv auseinander setzen müssen.

Leidtragende sind mal wieder die Touristen und mit ihnen alle, die vom Tourismus auf Fuerteventura und den Kanaren leben. Die Verunsicherung, die durch dieses Hin und Her entsteht, ist einfach sehr groß.

Laut Meldungen in den sozialen Medien hat zum Beispiel die Tuifly am Vormittag des 11.12.2020 beim Einchecken für einen Flug nach Fuerteventura auf den PCR-Test bestanden.

Ebenso haben Nachfragen beim spanischen Konsulat in Deutschland ergeben, dass dort ebenfalls auf den PCR-Test bei Einreise auf die Kanaren gepocht wird.

Auch auf der Seite des Auswärtigen Amts war bei Veröffentlichung dieses Artikels weiterhin der Hinweis auf den notwendigen PCR-Test bei Einreise nach Spanien zu finden. Allerdings waren auch die Änderungen der spanischen Regierung bezüglich des Alters der zu testenden Einreisenden auf dort noch nicht aufgeführt. (Stand 11.12.2020, 14.10h kanarische Ortszeit).

Fazit: Es bleibt spannend!

Seite 1 Eidesstattliche Erklärung Einreise mit Übersetzung (keine Gewähr)
Seite 2 Eidesstattliche Erklärung mit Übersetzung (keine Gewähr)

Wer also am 10.12.2020 nach Fuerteventura (oder auf eine andere kanarische Insel) eingereist ist, hätte bereits am Vormittag diese eidesstattliche Versicherung ausfüllen müssen, obwohl sie zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht veröffentlicht war…

Nachtrag: Zwischenzeitlich wurde das Formular auch in englischer Sprache veröffentlicht:

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/

23 Kommentare

  1. Wurde dieses Formular eigentlich inzwischen jemals bei der Einreise abgefragt, ich selbst wurde bei der Einreise angeschaut wie ein Auto als ich es irgendjemandem geben wollte.
    Hat hier jemand andere Erfahrungen gemacht? Zurückgenommen ist dieses Formular ja bisher nicht worden aber auch nicht mehr thematisiert.

  2. Hallo Ihr Lieben,
    Wenn ich mit dem Negativen Test einreisen möchte,brauche ich diese Eidesstatliche Formular?
    ich bekomme es auch nicht geöffnet,
    LG Yvonne

  3. Wir kommen aus Bad Zwischenahn und fliegen am 16.12.20 ab Hamburg nach Fuerteventura.
    Den PCR Test haben wir heute um 08:00 Uhr hier https://www.tierarztpraxis-windhaus.de/ gemacht
    und um 18:00 Uhr das Ergebnis in Englisch per E-Mail erhalten, das hat alles super funktioniert.
    Die Praxis habt ihren Sitz in Vechta und die Kosten für den Test betragen 65€ pro Person.
    Allen eine schöne Zeit auf Fuerteventura.
    LG Torsten

  4. Fliegen am 20.12.nach Lanzarote.Hoffen das der PCR Test PÜNKTLICH auf mei Händy ist.Machen den Test am 17.12.um 12.50 Uhr.

  5. Fliegen am 20.12.nach Lanzarote.Am 17.12 machen wir den RCR.test.Hoffen das er PÜNKTLICH AUF UNSER Händy ist

  6. @Christian: Hatte das gleiche Problem. Bei Opera gab es keine Möglichkeit zum Öffnen. Beim Chromebrowser erscheint die gleiche Fehlermeldung, am rechten Bildrand ist aber ein kleiner Button: Öffnen mit Acrobat. Das klappt.

  7. … im Flughafen war da wieder dieser nette Mensch, der diesen altbekannten Zettel hochhielt …
    d.h. wir sind am 12. Dezember ohne eidesstattliche Versicherung – nur mit QR-Code & Temperaturmessung auf Fuerteventura eingereist.

    Der Himmel sei gelobt, gepriesen & gepfiffen …

  8. @Christian, das PDF-Dokument verhält sich tatsächlich merkwürdig. Nachdem diese Meldung erscheint, musst du je nach Browser den Button „In Acrobat öffnen“ drücken oder nochmal auf das Downloadsymbol. Dann klappt´s

  9. Langsam ist meine Geduld am Ende! Wollte die Eidesstattliche Erklärung downloaden…Meldung: „Adobe Reader 8 oder neuer!“ Ok, habe Adobe DC drauf. 2 andere Geräte probiert, funzt auch nicht. Gut, neuer Download des aktuellen Adobe Reader, leider wieder nichts.
    Wenn die Behörden keine Touristen wollen, dann sollen sie dicht machen. Habe vollstes Verständnis für Sicherheitsmaß wie Tests , QR-Code etc., aber irgendwann ist gut. Bin ganz kurz davor zu stornieren.

  10. Wann und wo soll ich denn die eidesstattliche Erklärung ausfüllen sie ist nicht in Deutsch zu erhalten und ich habe doch den QR-Code wo sich eigentlich alle Daten wiederfinden das wird ja ein Chaos werden wenn das am Flughafen in Fuerteventura ausgefüllt werden muss

  11. Wie ist das denn jetzt für Festlandspanier? Müssen die auch die eidesstattliche Erklärung abgeben?
    Und ist es immer noch so, dass Residente vom Festland keinen Test brauchen, wenn sie zu ihrer Zweitwohnung fliegen? Sehen das Iberia und die Flughäfen auf dem Festland genauso?

  12. Ich habe meine Reise storniert und den Flug nach Griechenland im Sommer 21 umgebucht. Die Kanaren bekommen kein Geld mehr von mir. Im Sommer war ich jetzt auch schon in Griechenland. Da kann man wenigstens normal Urlaub ohne Maske usw. machen. Die sollen es merken das die abhängig von uns sind und wir nicht von den. Spende da auch kein Cent.

  13. Bringt uns alles nichts…
    Wären am 5.12 gekommen, TUIfly in Stuttgart ließ uns nicht einchecken,Test zu alt obwohl wir das Ergebnis erst am Tag zuvor erhielten und es den vom Veranstalter verschickten Einreisebestimmungen entsprach, Testergebnis nicht älter als 72h….
    Notrufnummer vor Ort angerufen,die Spanierin entspannt,ja kommt täglich mehrmals vor,man kann einen Test vor Ort machen und ist halt im Hotel in Quarantäne bis das Ergebnis da ist,konnte/durfte sie aber nicht bestätigen,sie müsse das mit ihrem Boss abklären..
    Halbe Stunde später angerufen,die Chefin war dran und riet zur Umbuchung,da man vor Ort wohl pro Person bis zu 6000€ Strafe zahlen müsste….

    Das war uns dann dich zu teuer…
    Die Umbuchung auf Mittwoch den 09.12 nahmen wir an, bekamen jedoch eine halbe Stunde später Bescheid,der Flug ab Stuttgart sei storniert..

    Eine Umbuchung auf heute konnte seitens dem Veranstalter nicht angeboten werden..

    Schade hätten gerne ein paar Tage auf Fuerteventura verbracht,mit Mietwagen die Insel erkundet, Restaurants besucht…..

    Jetzt bleibt uns nur noch die Streiterei mit dem Veranstalter und Versicherung…..

  14. Naja,
    eigentlich ist das langsam egal,
    das Hin und Her, ob AntiGen-Test und/oder PCR Test, hat sich spätestens kommenden
    Dienstag/Mittwoch, 15./16.12.2020, im Wesentlichen sowieso erledigt, da dann dauerhaft die
    8 Tage mit einer Gesamtinzidenz von über „50“ bzgl. der Kanarischen Inseln vollendet ist, und die deutsche Reisewarnung kommen wird !

    Es ist wirklich schlimm, was sich da wieder entwickelt hat.

    Unseren Bekannten auf Fuerte (und GC) wünschen wir alles erdenklich Gute
    und
    vor allem bleibt gesund ! ! !

  15. Ja jetzt ist die Verunsicherung komplett. Was soll das denn.
    Schließlich hängt doch viel dran. Gelungener Urlaub und Erholung. Die Urlauber haben ja schon Stress bei der Anreise. Da wundert es keinen dass die Urlauber lieber zuhause bleiben. Und wer bleibt auf der Strecke? Alle die vom Tourismus auf Fuerteventura leben. Das ist ja so für niemanden hilfreich.
    Puuuhh 🙃😕😫😖😤

  16. Chaos pur 🙁
    an meiner home base kommen Gäste nur mit einem PCR Test in den Flieger. Mit Antigen Test darf man zuhause bleiben 🙁

  17. Dieses permanente hin-und her grenzt schon an Planlosigkeit. Es ist einerseits sehr verständlich, dass sich ein Reiseland gegen die „Einfuhr von Viren“ schützen will /muss. Es ist aber dann nur konsequent, wenn sich der Schutz auf das gesamte Staatsgebiet erstreckt. Die Forderung nach einem PCR-Test ist auch verständlich (nach meiner schlichten Meinung) ;aber dann derart, dass dieses verflixte Zeitfenster von 72 Std erweitert wird, welches vielen Reisewilligen mit Anreisetag Montag extreme Probleme macht.
    Als weitere Anmerkung : Ob es nun sinnvoll ist, einen auf die Kanaren reisenden Festlandspanier (sehr hohes Infektionsgeschehen) von jeglichem Gesundheitscheck auszuklammern, dagegen von jedem anderen Einreisenden den PCR-test zu verlangen……..das bleibt als Frage dann offen.

  18. Brauche ich die eidestattliche Erklärung überhaupt, wenn ich einen negativen PCR Test vorzeigen kann.

  19. Kann man diese eidesstattliche Erklätung sich im Internet runterladen um sie dann auch ausfüllen
    zu können? Vielen Dank für deine Hilfe

  20. Sagt mal das wird ja immer Schlimmer
    Also in Deutschland mache ich innerhalb 72 Stunden den Test!
    Fülle das Formular mit dem Code aus .
    Lege beides vor. Und Schluss endlich kommt dann noch das Eidesstattliche Formular?
    Also 3 Sachen die ich beachten muss? ? Gebe ich dieses Formular dann ab?
    LG Yvonne

  21. Entfällt mit der eidesstattlichen Erklärung dann der QR-Code, sonst wäre es ja doppelt gemoppelt

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten