Wenn Wellenalarm auf Fuerteventura Anlass zur Freude ist

Fuerteventura-Big-Day-Windsurfing-web

Wenn über dem Atlantik die Winterstürme toben, steigt bei einigen Menschen auf Fuerteventura die Vorfreude. Denn die Stürme bringen sogenannte Swell oft über hunderte von Kilometern an die Küsten der Insel.

Der spanische Wetterdienst warnt dann oft vor Küstenphänomenen. Normalsterbliche und Badeurlauber sollten sich dann am besten von der Küste fernhalten und auf keinen Fall ins Wasser gehen. Für sehr gute Windsurfer und Wellenreiter klingen diese Warnungen dagegen wie ein Versprechen.

Wenn dieser Swell sich dann an den Riffen der North Shore, der berüchtigten Nordküste Fuerteventuras, zu meterhohen Wellen auftürmt, beginnt für die Windsurfexperten die paradiesische Zeit. Und die Zuschauer an der Küste kommen aus dem Staunen nicht mehr raus, wenn die Masten der Windsurfer hinter der nächsten Welle verschwinden.

Nicht umsonst heißt Fuerteventura bei Wassersportlern auch das Hawaii Europas. Denn Wind und Welle stehen auf Fuerteventura den Vulkaninseln im Pazifischen Ozean in nichts nach.

Die Wellen kommen meistens aus nördlichen Richtungen angerollt, weshalb sich die wellenreitenden Windsurfer auch meist im Norden Fuerteventuras vergnügen.

Da die Entstehung der Monsterwellen von den Tiefdruckgebieten über dem Atlantik abhängt, sind die Wellen im Winter auf Fuerteventura oft wesentlich höher als im Sommer.

Doch leider ist im Winter der Wind auf Fuerteventura weniger verlässlich als im Sommer. Das liegt daran, das die Passatwinde, die Fuerteventura in den Sommermonaten gut belüften, in den Wintermonaten weiter nach Süden wandern.

Die günstige Kombination aus hohen, sauber brechenden Wellen und dem ausreichend starken Wind aus der richtigen Richtung, stellt sich daher relativ selten ein. Doch wenn das Schicksal es will, erleben die Windsurfer und Zuschauer den lang ersehnten „Big Day“ auf Fuerteventura.

Windsurf-Fotos als Urlaubserinnerung an Fuerteventura

Roger Protzen, Inhaber des Fotoservice Spot-Shot.com, hat uns freundlicherweise diese phantastischen Videoaufnahmen zur Verfügung gestellt. Die Aufnahmen sind am 30.11.2020 am beliebten Surfspot La Caleta bei Majanicho an der Nordküste Fuerteventuras entstanden. Auch für diesen Tag hatte die Wetteragentur AEMET eine Warnung der Stufe gelb wegen hoher Wellen herausgegeben.

Normalerweise fotografiert Roger Windsurfer und Kitesurfer am Rene Egli Pro Center am Strand von Sotavento im Süden von Fuerteventura. Die Wassersportler können die Fotos dann von ihm erwerben und sich so eine schöne Urlaubserinnerung mit nach Hause nehmen.

Hast Du schon unseren Youtube-Kanal abonniert?

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten